Aktuelles

Smartphone, Laptop und Tablet – schon in der Grundschule?

Smartphone, Tablet und PC schon in der Grundschule?!

Digitale Medien sind nicht nur für Erwachsene total spannend. Auch Kinder finden schnell Gefallen an Tablets, Laptops und Smartphone in der Grundschule und ziehen diese magisch an. Doch die Entscheidung für oder gegen ein Kinderhandy (hier im Test), ein Tablet für Kinder oder ein Laptop zum Programmieren, ist meist nicht so einfach, wie gedacht. Dabei spielen viele Faktoren eine Rolle. Zum Beispiel die Sicherheit des Kindes, das Alter und die benötigten Features. Sollen damit Hausaufgaben erledigt werden können oder dient es nur zum Entertainment? Den Eltern wird die Entscheidung hier nicht leicht gemacht und meist drängen die Kinder hin zu den bestmöglichen Geräten. Im Artikel wird deshalb genau auf die Vor- und Nachteile der Medien eingegangen und vorgestellt, wie ein guter und pädagogisch wertvoller Umgang aussehen kann. Denn ein Tablet oder Laptop für Schüler kann eine gute Hilfe darstellen. Doch sie können auch ablenken und mit einem großen Angebot an Entertainment locken.

Grundsatzfrage: Wirkliche Hilfe oder digitales Spielzeug?

So abwechslungsreich wie die elektronischen Geräte selbst sind auch die Funktionen dieser sehr unterschiedlich. Gerade ein Handy Grundschule bieten Kindern sowie Eltern oft viel Sicherheit. Die Kommunikation gestaltet sich wesentlich einfacher und schon „fürs bessere Gefühl“, lohnt sich ein Notfallhandy für Kinder. Fällt mal der Bus aus oder hat sich der Schützling verlaufen? Oder ist der Unterricht schon früher beendet? Kein Problem mehr, mit einem Smartphone auch schon in der Grundschule.

Häufige Probleme beim Smartphone für Grundschüler:innen

Doch gerade mit einem Handy in der Grundschule kann so einiges angestellt werden. Verbotene Spiele spielen oder nicht ganz kinderfreundliche Websites besuchen, ist mit Smartphones kein Problem. Auch versehentliche Käufe sind eine Falle für viele Kinder. Wichtig zu wissen ist, dass Kleinkinder erst ab ca. 3 Jahren wirklich verstehen, dass es Unterschiede zwischen realer Welt und Bildschirm gibt. Auch auf dem Bildschirm gezeigte Inhalte können nur schwer in die reale Welt übertragen werden.

Mehrwert von digitalen Geräten im Grundschulalter

Doch ab dem Grundschulalter können sich digitale Geräte auch lohnen. Hausaufgaben erledigen mit einem Notebook Grundschule. Lernen oder das Lernmaterial sortieren und bearbeiten mit einem Tablet PC für die Grundschule, sind nur einige der hilfreichen Punkte. Schon allein als Recherchemöglichkeit ist ein Gerät mit Internetzugang sehr hilfreich. Je mehr Tablet oder Laptop für Schule dabei kann, desto mehr Möglichkeiten bieten sich. Der Grad zwischen Spielzeug und Lernhilfe ist also sehr schmal. Je mehr Funktionen das Gerät bietet, desto mehr überschneiden sich Lernhilfe und Spielzeug.

Vergleich: Das beste Smartphone in der Grundschule

Name
Preis-Sieger
Nokia 3310 2G
Unser Tipp
Apple iPhone SE
Gigaset GS 270
Samsung Galaxy A20e
OPPO Find X2 Neo
Bild
Nokia 3310 2G Mobiltelefon (2,4 Zoll Farbdisplay, 2MP Kamera, Bluetooth, Radio, MP3 Player, Dual...
Apple iPhone SE (64 GB) - Schwarz
Gigaset GS270 Plus [Französische Version]
Samsung Galaxy A20e Smartphone (14.82cm (148.2 mm) 5.8 Zoll) 32GB interner Speicher, 3GB RAM, Dual...
OPPO Find X2 Neo Smartphone (16,5 cm (6,5 Zoll)) 256 GB interner Speicher, 5G, 12 GB RAM, 4260mAh...
Preis
54,00 EUR
489,80 EUR
84,00 EUR
249,95 EUR
379,99 EUR
Amazon-Bewertung
Unsere Bewertung
8.8 von 10
9.5 von 10
9.0 von 10
9.2 von 10
9.3 von 10
Preis-Sieger
Name
Nokia 3310 2G
Bild
Nokia 3310 2G Mobiltelefon (2,4 Zoll Farbdisplay, 2MP Kamera, Bluetooth, Radio, MP3 Player, Dual...
Preis
54,00 EUR
Amazon-Bewertung
Unsere Bewertung
8.8 von 10
Unser Tipp
Name
Apple iPhone SE
Bild
Apple iPhone SE (64 GB) - Schwarz
Preis
489,80 EUR
Amazon-Bewertung
Unsere Bewertung
9.5 von 10
Name
Gigaset GS 270
Bild
Gigaset GS270 Plus [Französische Version]
Preis
84,00 EUR
Amazon-Bewertung
Unsere Bewertung
9.0 von 10
Name
Samsung Galaxy A20e
Bild
Samsung Galaxy A20e Smartphone (14.82cm (148.2 mm) 5.8 Zoll) 32GB interner Speicher, 3GB RAM, Dual...
Preis
249,95 EUR
Amazon-Bewertung
Unsere Bewertung
9.2 von 10
Name
OPPO Find X2 Neo
Bild
OPPO Find X2 Neo Smartphone (16,5 cm (6,5 Zoll)) 256 GB interner Speicher, 5G, 12 GB RAM, 4260mAh...
Preis
379,99 EUR
Amazon-Bewertung
Unsere Bewertung
9.3 von 10

Wie sieht ein „guter” Umgang mit elektronischen Medien aus?

Ein guter Umgang mit elektronischen Medien zeichnet sich dadurch aus, dass sie unterstützend wirken und den Kindern nicht im Weg stehen. Außerdem sollte man nach reife des Kindes und jeweiliger Situation entscheiden, was hilfreich ist und was nicht. Benutzen die Kinder schon in der Schule Tablets oder PC, kann es sich lohnen, das Gerät oder die Geräte auch Zuhause zur Verfügung zu stellen.

Laptops für Kinder: Unser Kaufratgeber für alle Budgets

Ein großer Funktionsumfang ist außerdem nicht gleichzustellen mit erhöhtem Spielverhalten oder einer Abhängigkeit der Geräte. Denn neben Lern und Sicherheitsaspekten kann beispielsweise auch Musik gemacht oder digital gezeichnet werden. Ein Tablet Grundschule eignet sich hervorragend, um kreativen Prozessen freien lauf zu lassen. Ein guter Umgang kann jedoch nur erreicht werden, wenn die Kinder auch wissen, was mit ihrem Gerät möglich ist und was gegebenenfalls unerwünscht ist. Gerade am Anfang macht es deshalb Sinn, Funktionen direkt einzuschränken oder Geräte zu nutzen, die für Medienanfänger geeignet sind. Auch Medienzeiten können hier eine Hilfe sein, damit das Kind nicht stundenlang vorm PC für Grundschule etc. sitzt. Am Anfang kann man gut zusammen entdecken. Einfach dabei sein und zeigen lassen, was gemacht wird, hilft den Kindern sowie den Eltern.

Grundschule 2.0 – Tablets im Unterricht: Vorteile und Nachteile

Unterricht mit digitalen Medien bereitet den Kindern meist sehr viel Spaß. Umso mehr Freude die Kinder daran haben, desto besser und erfolgreicher kann der Unterricht gestaltet und Informationen aufgenommen und verarbeitet werden. Gerade deshalb sind Tablet oder PC für Schule eine tolle Sache für die Kleinen. Hier kommen viele Faktoren zusammen. Einerseits ist es einfacher die Informationen parat zu haben. Dokumente etc. können einfach ausgetauscht oder beispielsweise Tafelbilder abfotografiert werden. Andererseits lässt sich der Unterricht bunter und vielfältiger gestalten.

Unser Ratgeber: Die besten Tablets für Kinder!

Tablets im Unterricht Ideen gibt es viele. Es ergeben sich mehr Möglichkeiten und in den meisten Fällen machen die Kinder lieber mit und freuen sich aufs Lernen mit Tablets in Schule und Unterricht. Der geführte Einstieg in die mediale Welt bietet außerdem den Vorteil, dass die Kinder früh lernen können, wie man sich zum Beispiel richtig im Internet verhält. Sie entwickeln selbst ein Gespür dafür, welche Seiten man vielleicht lieber meiden sollte oder wo man gute Quellen zur Recherche findet. Nachteile können entstehen, wenn die Medien für andere Dinge verwendet werden und so den Unterricht stören. Auch eine schlechte Verteilung der Geräte kann zu Ärger und Frust führen. Ein verantwortungsbewusster Umgang sollte daher schon früh geübt werden. So haben Tablets im Unterricht Vorteile und Nachteile. Die Vorteile überwiegen jedoch stark, da die Lernbereitschaft der Kleinen meist viel höher ist.

Laptops, Handys und Tablets sind für Grundschüler geeignet?

Das kommt natürlich stark darauf an, wofür das Handy, das Tablet oder der Laptop Grundschule genutzt werden soll. Beim Smartphone in der Grundschule muss überlegt werden, ob es als reines Notfall bzw. Kommunikationsgerät genutzt werden soll, oder ob es auch mehr können, darf. Reine Notfallhandys müssen kaum etwas können. Hier wird kein Smartphone benötigt. Es reicht ein Gerät, mit dem der Schützling telefonieren oder SMS schreiben kann. Du solltest jedoch bedenken, dass mithilfe eines Smartphones Grundschule auch beispielsweise WhatsApp möglich ist oder das Heraussuchen einer Busverbindung.

Welches Notfallhandy oder Smartphone ist für Kinder geeignet?

Tablet oder Laptop für Schule

Name
Preis-Sieger
Monster Abra A5 V15.9
ASUS TUF Gaming DASH F15
Acer Nitro 5 (AN515-54-55UY)
Unser Tipp
2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip
Monster Tulpar T5 V20.2.2
Bild
Tulpar A5 V15.9 15.6 Zoll 120HZ Gaming Laptop, Intel Core i5 10500H Turbo Boost 4,5GHz, NVIDIA...
ASUS TUF Gaming DASH F15 FX516PE-HN011T Laptop 39,6cm (15,6 Zoll, FHD,1920x1080, 144 Hz) Gaming...
Acer Nitro 5 (AN515-54-55UY) Gaming Laptop 15.6 Zoll Windows 10 Home - FHD 120 Hz IPS Display, Intel...
2020 Apple MacBook Air Laptop: Apple M1 Chip, 13" Retina Display, 8 GB RAM, 256 GB SSD Speicher,...
Tulpar T5 V20.2.2 15.6 Zoll 165HZ Gaming Laptop, Intel Core i7 10870H Turbo Boost 5,0GHz, NVIDIA...
Preis
Preis nicht verfügbar
1.033,03 EUR
999,05 EUR
788,14 EUR
Preis nicht verfügbar
Unsere Bewertung
8.9 von 10
8.8 von 10
9.0 von 10
9.2 von 10
9.1 von 10
Preis-Sieger
Name
Monster Abra A5 V15.9
Bild
Tulpar A5 V15.9 15.6 Zoll 120HZ Gaming Laptop, Intel Core i5 10500H Turbo Boost 4,5GHz, NVIDIA...
Preis
Preis nicht verfügbar
Unsere Bewertung
8.9 von 10
Name
ASUS TUF Gaming DASH F15
Bild
ASUS TUF Gaming DASH F15 FX516PE-HN011T Laptop 39,6cm (15,6 Zoll, FHD,1920x1080, 144 Hz) Gaming...
Preis
1.033,03 EUR
Unsere Bewertung
8.8 von 10
Name
Acer Nitro 5 (AN515-54-55UY)
Bild
Acer Nitro 5 (AN515-54-55UY) Gaming Laptop 15.6 Zoll Windows 10 Home - FHD 120 Hz IPS Display, Intel...
Preis
999,05 EUR
Unsere Bewertung
9.0 von 10
Unser Tipp
Name
2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip
Bild
2020 Apple MacBook Air Laptop: Apple M1 Chip, 13" Retina Display, 8 GB RAM, 256 GB SSD Speicher,...
Preis
788,14 EUR
Unsere Bewertung
9.2 von 10
Name
Monster Tulpar T5 V20.2.2
Bild
Tulpar T5 V20.2.2 15.6 Zoll 165HZ Gaming Laptop, Intel Core i7 10870H Turbo Boost 5,0GHz, NVIDIA...
Preis
Preis nicht verfügbar
Unsere Bewertung
9.1 von 10

Tablets sind eine tolle Zwischenlösung, zu der Anschaffung eines PCs oder eines Smartphones. Das größere Touchdisplay bietet viel Raum zur Gestaltung und kann außerdem als Bildschirm genutzt werden, um Videos anzuschauen oder längere Texte zu lesen. Außerdem ist ein Tablet Grundschule natürlich freier als ein fester PC. Tablet PC Grundschule können frei in der Wohnung benutzt werden oder Spaß auf langen Autofahrten bieten. Natürlich sind sie auch ideal zum Lernen geeignet, da man auf ihnen meist mehr erkennt, als auf einem Smartphone. Grundschulkinder lernen in den meisten Fällen sehr schnell mit den Tablets umzugehen. Um den Funktionsumfang so kinderfreundlich wie möglich zu gestalten, bieten sich bestimmte Kinder Tablets an. Diese sind auf die Besonderheiten der Kinder ausgerichtet und verfügen zwar meist über einen geringeren Funktionsumfang, sind jedoch sicherer und bieten spezielle Inhalte an. Hier gibt es große Unterschiede.

Um wirklich den vollen Funktionsumfang der elektronischen Geräte nutzen zu können, wird ein PC oder ein Laptop benötigt. Diese sind besonders empfehlenswert, wenn zum Beispiel viel geschrieben wird oder eine höhere Rechenleistung benötigt wird. Denn Grundschulalter bedeutet nicht zwingen, dass man mit der Königsklasse von Gerät nicht umgehen kann. Ganz im Gegenteil, häufig unterschätzen wir die Kiddis und ihre Begabung mit elektronischen Medien. Wer beispielsweise gerne programmiert, oder dies gerne lernen will, ist mit einem leistungsstarken PC genau richtig ausgestattet. Auch richtiges Gaming wird meist, erst mit einem PC für Grundschule möglich. Es sollte sich also genau überlegt werden, wofür der PC zum Einsatz kommen soll.

Ein Tablet oder Laptop für Schüler, sollten daher schon etwas an Leistung mitbringen, wenn komplexere Aufgaben damit bearbeitet werden sollen. Tablet oder PC für Schule bedeutet außerdem nicht, dass dieser dem Kind allein gehören muss. Die Mitbenutzung oder ein Gerät für mehrere Kinder reicht hier vollkommen aus. Wird das Gerät jedoch in der Schule benötigt, muss über eigene Lösungen nachgedacht werden. Tablet oder Laptop für Schule sollte auch stets am vorhanden Schulmaterial angepasst werden.

Tablets und Smartphone in der Grundschule – Worauf beim Kauf achten?

Name
Tech-Too 2 in 1
Vtech Storio MAX XL 2.0
Unser Tipp
KURIO Tab Advance
Preis-Sieger
Fisher-Price Lernspielzeug Tablet
Fire HD 10 Kids Edition-Tablet
Bild
Tech-Too DES15500 erster 2in1 Tablet PC, Kinder Spielcomputer mit 3 Spielmodi, Alphabet von A-Z,...
Vtech 80-194604 Storio MAX XL 2.0 Kindertablet, mehrfarbig
Kurio Bluetooth Advance Tablet-PC – (blau) (MediaTek 1.3 GHz Prozessor, 1 GB RAM, 16 GB HDD,...
Fisher-Price CDG57 - Lernspaßtablet, mit Geräuschen, Musik und Lichtern, 3 Entwicklungsstufen,...
Fire HD 10 Kids -Tablet | Ab dem Vorschulalter | 10,1 Zoll, 1080p Full HD-Display, 32 GB, blaue...
Preis
Preis nicht verfügbar
122,99 EUR
Preis nicht verfügbar
10,79 EUR
199,99 EUR
Amazon-Bewertung
Unsere Bewertung
8.1 von 10
8.5 von 10
8.8 von 10
8.3 von 10
8.3 von 10
Name
Tech-Too 2 in 1
Bild
Tech-Too DES15500 erster 2in1 Tablet PC, Kinder Spielcomputer mit 3 Spielmodi, Alphabet von A-Z,...
Preis
Preis nicht verfügbar
Amazon-Bewertung
Unsere Bewertung
8.1 von 10
Zum Testbericht
Name
Vtech Storio MAX XL 2.0
Bild
Vtech 80-194604 Storio MAX XL 2.0 Kindertablet, mehrfarbig
Preis
122,99 EUR
Amazon-Bewertung
Unsere Bewertung
8.5 von 10
Zum Testbericht
Unser Tipp
Name
KURIO Tab Advance
Bild
Kurio Bluetooth Advance Tablet-PC – (blau) (MediaTek 1.3 GHz Prozessor, 1 GB RAM, 16 GB HDD,...
Preis
Preis nicht verfügbar
Amazon-Bewertung
Unsere Bewertung
8.8 von 10
Zum Testbericht
Preis-Sieger
Name
Fisher-Price Lernspielzeug Tablet
Bild
Fisher-Price CDG57 - Lernspaßtablet, mit Geräuschen, Musik und Lichtern, 3 Entwicklungsstufen,...
Preis
10,79 EUR
Amazon-Bewertung
Unsere Bewertung
8.3 von 10
Zum Testbericht
Name
Fire HD 10 Kids Edition-Tablet
Bild
Fire HD 10 Kids -Tablet | Ab dem Vorschulalter | 10,1 Zoll, 1080p Full HD-Display, 32 GB, blaue...
Preis
199,99 EUR
Amazon-Bewertung
Unsere Bewertung
8.3 von 10
Zum Testbericht

Es sollte darauf geachtet werden, das jeweils passende Geräte auszusuchen. Es sollte zum Kind und zum jeweiligen Stand passen. Nutzen die Kinder in der Schule schon Tablets oder hat es schon viel Erfahrung mit Smartphones, Tablets etc. wäre es nicht passen, ein wesentlich schlechteres Gerät anzuschaffen, auf dem die Funktionen stark eingeschränkt sind. Soll es jedoch so sicher wie möglich sein, eine kinderfreundliche Benutzeroberfläche haben und als Übungsgerät dienen, sind Geräte, speziell für Kinder, eine tolle Möglichkeit. Häufig reichen einfache Geräte aus. Beispielsweise ältere Modelle oder Geräte mit wenig Arbeitsspeicher oder einer schlechten Kamera. Soll zum Beispiel das Smartphone in einen sicheren Modus versetzt werden können oder eine Zeit eingerichtet werden, muss es auch dazu in der Lage sein. Du solltest dich also vor dem Kauf informieren, ob das Handy oder das Tablet einen Kindermodus oder ähnliches besitzt.

Muss direkt das beste und teuerste her?

Nein! In den meisten Fällen reicht auch ein älteres Smartphone in der Grundschule, um alle nötigen Funktionen nutzen zu können. Außerdem sind die Geräte meist schwierigeren Bedingungen ausgesetzt. Sie fallen auch mal runter oder müssen stressige Busfahrten und Ausflüge überleben. Es ist daher nicht ratsam, das teuerste Gerät anzuschaffen. Dazu kommt, dass neuere Geräte auch wesentlich teuer sind. Die Auswahl an älteren Modellen ist jedoch riesig und älter heißt nicht zwingen schlechter. Wird jedoch ein Laptop Grundschule oder PC für Schüler angeschafft, kann sich eine einmalige Investition in ein gutes Gerät lohnen. SO wächst das Kind nicht aus dem PC raus und kann die gesamte Schullaufbahn mit dem jeweiligen Gerät bestreiten.

Welche Ausstattung ist sinnvoll? Smartphone in der Grundschule

Sinnvoll liegt zwar im Auge des Betrachters, es lohnt jedoch ein Gerät zur Kommunikation anzuschaffen und ein Gerät, auf dem Hausaufgaben erledigt werden können, bzw. mal etwas gegoogelt oder angesehen werden kann. Ist ein PC im Haushalt vorhanden, kann zum Beispiel dieser mitbenutzt werden und ein älteres Handy für die Kommunikation benutzt werden. Hat das Kind Spaß am Zeichnen, kann ein Tablet absolut sinnvoll sein. Kommunizieren die anderen Kinder schon über Smartphones oder schicken sich die Hausaufgaben zu, lohnt es natürlich, hier in ein Smartphone oder Tablet zu investieren. Sinnvoll bedeutet, dass es die Kinder weiter bringt und in der Entwicklung unterstützt.

Erwachsene und die Rolle als Vorbild

Wie die Kinder mit den Medien umgehen, hängt ganz davon ab, was sie kennen und was ihnen beigebracht wird. Auch zum Beispiel das Smartphoneverhalten der Eltern, trägt zu den Gewohnheiten der Kinder bei. Du solltest daher bedacht mit den elektronischen Geräten umgehen und dem Kind so viel Wissen wie möglich mit auf den Weg geben, damit es sich gut im Internet und mit den Geräten selbst auskennt und es auch ideal für die jeweiligen Zwecke nutzen kann.

Fazit

Digitale Medien sind nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken und bieten unglaubliche viele Einsatzmöglichkeiten für die verschiedensten Themen. Egal ob zum Lernen oder zum Spielen, Kinder beschäftigen sich sehr gerne mit ihnen und lernen enorm schnell mit den Geräten umzugehen. Ein auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmtes Gerät, ist daher eine tolle Sache, welches die Kinder fördern kann und bei Schule und Hobby unterstützend wirkt. Gerade im Grundschulalter, wenn weitere Strecken allein bewältigt werden und in der Schule neue Inhalte dazu kommen, ist ein Smartphone oder ein recherchefähiges Gerät ein großer Vorteil. Die Kombination aus Notfalltelefon und einem fähigerem Gerät Zuhause macht gerade als Einstieg Sinn, um die Kinder nicht zu überfordern und das Medienverhalten im Überblick zu haben. Egal ob Tablet für Grundschule oder Tablets in Schule und Unterricht, die smarten Geräte helfen nicht nur Erwachsenen im Alltag. Auch die Kiddis können viel aus den Geräten herausholen und mit ihnen wachsen.

Letzte Aktualisierung der Preise und Informationen von Amazon am 22.05.2022. Affiliate Links und Bilder stammen von der Amazon Product Advertising API.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.