AktuellesRatgeber

Kein Ende der Corona-Krise in Sicht – dafür aber passendes Kinderspielzeug während Corona

Diese Corona-Zeit ist echt nicht gerade einfach, auch nicht für Kinder. Ganz wichtig ist nun, dass Du für Dein Kind da bist, ihm auch altersgerecht die aktuelle Situation erklärst und auch Deinem Kind zuhörst, Fragen beantwortest.

Grundlegende Tipps für Dein Kind und Dich während des Homeschoolings

Ein strukturierter Tagesablauf mit verschiedenen Ritualen gibt Deinem Kind Sicherheit und Orientierung, so wie es dies aus der Schule kennt. Steht gemeinsam morgens auf und richtet euch für den Tag, so als ob Ihr das Haus verlassen würdet.

Struktur: Plan mit Lernzeiten & Pausen

In diesem Plan sollen feste Lernzeiten mit Pausen enthalten sein, genau wie in der Schule auch. Zeiträume zum Spielen und Entspannen sind ebenso wichtig. Beim Homeschooling Lernspielzeug einzusetzen macht Sinn. Auf einer TO DO-Liste kann es erledigte Aufgaben abhaken, was ihm ein gutes Gefühl vermitteln wird, dass etwas abgearbeitet ist.

Eigener Arbeitsplatz

Das Kind hat einen eigenen, ruhigen Arbeitsplatz. Es sollte zur Selbstständigkeit erzogen werden. Daher ist es auch wichtig, Dein Kind mit in den Haushalt einzubinden, d. h. es kann beim Kochen helfen, Wäsche zusammenlegen, den Tisch decken usw.

Stellt die Schule nicht genügend Schulmaterial zur Verfügung, dann wiederholt Dein Kind den vorangegangenen Stoff oder benutzt eine der Lernplattformen. Auf Grund von Corona sind viele kostenlos. Dies gilt auch für Homeschooling Lernspielzeug.

Zeit zusammen

Eine gemeinsame Kuschelzeit darf nicht fehlen und am Ende des Tages könnt ihr euch gemeinsam darüber austauschen, was gut oder weniger gut geklappt hat.

Zu einer gesunden Lebensweise gehören eine gesunde Ernährung und natürlich ausreichend Bewegung. Körperliche Aktivitäten sollten, wenn möglich, an der frischen Luft stattfinden. Durch die zusätzliche Sauerstoffzufuhr kann wieder besser gelernt werden.

Warum zur Zeit der Corona-Krise keine bzw. kaum soziale Kontakte stattfinden können, hast Du Deinem Kind sicher schon erklärt. Sorge dafür, dass aber die Kontakte auf eine andere Art und Weise gepflegt werden, z. B. per Telefon, Videoanruf, Internet, usw.

Behalte möglichst eine positive Grundhaltung, denn dies wirkt sich auf Dein Kind aus, sie gibt ihm Zuversicht und Sicherheit.

Gemeinsame Aktivitäten

Gemeinsame Aktivitäten sind wichtig, damit Du Deinem Kind zeigst, dass Du für es da bist. Die Familie wächst in dieser Zeit näher zusammen, obwohl auseinandergerückt wird.

Gemeinsam ein Buch zu lesen macht immer Spaß. Da habt ihr etwas, über das Ihr Euch austauschen könnt.

Zusammen etwas backen oder kochen bringt Abwechslung und fördert unterschiedliche Fähigkeiten wie z. B. nach einer Kochanleitung kochen, richtig Lesen, Maßangaben richtig umsetzen,…

Puzzeln kannst du schon mit den ganz Kleinen und geht bis ins hohe Alter hinaus. Es fördert die Konzentration und schult das Auge.

Gesellschaftsspiele sind wieder aktuell. Allerdings geht es nun nicht mehr darum, dass gegeneinander gespielt wird, sondern gemeinsam als Team ans Ziel zu gelangen. Diese so genannten Kooperationsspiele sind schon für Grundschulkinder geeignet.

Mit diesen Lernplattformen beschäftigst du alle Kinder während Corona sinnvoll

Kindern eine sinnvolle Beschäftigung während des Homeschoolings zu geben, ist gar nicht so schwierig. Mit diesen Lernplattformen wiederholen die Kinder der Grundschulen und weiterführenden Schulen den Schulstoff, vertiefen diesen und haben dabei auch noch Spaß:

Spielerisch zu Hause lernen mit Grundschülern: 50 Beschäftigungs-Möglichkeiten

Neben den Materialien, welche die Schule zur Verfügung stellt, kann während des Homeschoolings spielerisch mit den Kindern gelernt werden.

Home-Schooling mit Büchern

  • Bücher, aus denen Kinder vorlesen.
  • Bücher aussuchen, die Kinder vorgelesen bekommen wollen und über die im Anschluss gesprochen wird.
  • Bücher, in denen Kinder gemütlich auf dem Sofa oder an einem kuscheligen Platz lesen und hinterher darüber erzählen.

Zählen und Rechnen

  • Spielerisch alles zählen, z. B. alle Stuhlbeine am Esstisch, im Haus, usw.
  • 1×1-Aufgaben, Plus- und Minusaufgaben und weitere Rechenaufgaben erfinden und diese auch während des Spaziergangs, Kochens usw. stellen.

Schreiben

  • Tagebuch oder Geschichten schreiben, gerne auch am PC oder auf dem Handy
  • Sich schriftlich „unterhalten“

Gemeinsame Spiele während Corona

  • Würfel-Spiele
  • Buchstaben-Spiele (Scrabble)
  • Schreib-Spiele (Stadt-Land-Fluss)
  • Karten-Spiele (Skat, UNO, Elfer raus,…)
  • Puzzle
  • Spiele: „Die Schule der magischen Tiere – Nicht zu fassen!“ – Eignet sich hervorragend für Lesefans der Bücherreihe.

Alltagsmaterialien zum Basteln und Malen:
Dosen, Kartons, Schnüre, Papier, Klebstoff, Schere, usw.

In die Natur:

  • Pflanzenwelt untersuchen
  • Tierwelt beobachten
  • Unbekanntes fotografieren und zu Hause recherchieren

Medien mal anders:

  • Medienkonsum auf kreative Aufgaben reduzieren wie z. B. Trickfilm-Apps, Programmieren, multimediale Bücher erstellen.
  • Arbeitsblätter für die Schule herunterladen (nach Themen sortiert, speziell für die Grundschule)

Sinnvolles TV-Programm

Spezielle Wissens- und Sachsendungen auswählen, z. B. „Sendung mit der Maus“ und im Anschluss aufschreiben oder aufzeichnen lassen, was dein Kind interessant fand.

Fernsehangebote

  • Planet Schule
  • ARD-alpha: Bildungskanal: zu bestimmten Zeiten werden ausgewählte Lernformate ausgestrahlt
  • BR Mediathek: zeitlich unabhängiges Lernen, Ergänzungen: www.mebis.bayern.de

Bastelideen

  • Pinterest: Ideensuche
  • Basteln mit Kindern
  • Insektenhotel bauen

Arbeitsblätter und Ausmalbilder zum Download

Auf Entdeckungsreise gehen

  • Steine sammeln
  • Schatzsuche veranstalten und der Schatz ist ein Buch oder Popcorn für den gemeinsamen Filmeabend

Kreative Beschäftigungen für Kinder in Zeiten von Corona (Kleinkinder/Grundschulkinder)

Oftmals benötigst Du nicht das neueste Lernspielzeug für Kinder in Corona-Zeiten. Es genügen Alltagsgegenstände, mit denen Dein Kind kreativ werden und alle Räume in einen ganz besonderen Ort verwandeln kann:

  • Rollenspiele können mit Alltagsgegenständen nachgeahmt werden, was sehr die Fantasie anregt.
  • Bausteine werden nicht nur aufgebaut, sondern auch umgestoßen oder nach einem Plan gestapelt.
  • Der Kaufmannsladen wird durch Gegenstände wie eine Eichel ergänzt und ersetzt das Frühstücksei.
  • Die Küche wird ein gemeinsamer Ort des Kochens und Backens. Kochtöpfe, Löffel sowie trockene Nudeln oder Linsen dienen dem Rollenspiel oder auch dem Kaufmannsladen.
  • Im Badezimmer wird in der Badewanne mit Wasser experimentiert, was mit Farbe noch mehr Spaß bereitet. Badewannentauchen kommt immer gut an.
  • Im Schlafzimmer werden Höhlen gebaut, auf dem Bett gehüpft, die Kleidung aus dem Kleiderschrank dient dem Theaterspiel und mit Schnüren kann ein Laserlabyrinth gespannt werden.
  • Höhlen und Parcours können im Wohnzimmer perfekt gebaut werden.
  • Der Flur eignet sich als Autorennstrecke.
  • Das Arbeitszimmer kann zu einer Bastelstube umfunktioniert werden. Aus Kartons lassen sich verschiedene Dinge herstellen und bauen.
  • Der Balkon oder die Terrasse bieten Platz für die Matschküche.
  • Teddy und Puppe können sich über Wellness erfreuen und werden gewaschen, gebürstet und trockengefönt.
  • Indoorbowling mit Plastikflaschen und mittelgroßem Ball kann gemeinsam gespielt werden.
  • Seine eigene Bettwäsche zu bemalen ist mal etwas anderes.
  • Aus Salzteig lassen sich Figuren ausstechen (1 Tasse Salz, 1 Tasse Wasser und 2 Tassen Mehl verrühren), die drei Tage trocknen müssen und dann mit Acrylfarbe bemalt werden können.
  • Mit Regenkleidung können Papierschiffe auf Pfützen ihre Rundfahrt machen.
  • Zaubersand eignet sich für drinnen: Du benötigst 1 kg Mehl, 150 ml Öl und Lebensmittelfarbe. Er ist nicht so krümelig wie Sand, aber fest wie Knetmasse und lässt sich gut bearbeiten.
  • Spielkisten: Einfach die Kiste mit Materialien eines bestimmten Themas befüllen, z. B. passen zum Thema Wald Kastanien, Erde, Eicheln, Zweige, Blätter. Im Spiel mit der Spielkiste werden Grob- und Feinmotorik gefördert.
  • Weitere Materialien zum Zeitvertreib: Bügelperlen, Murmeln, Knete, Wasserfarben.

Dies sind alles Spielideen, Lernspielsachen, Angebote und Möglichkeiten, mit denen Du Dein Kind während der Corona-Krise beschäftigen kannst. Nur einige der Kinder Beschäftigung Homeschooling sind genannt.

Vergiss aber nicht, Deinem Kind als Schulkind genügend Zeit für die Schulaufgaben zu lassen und gönne bzw. ermögliche ihm genügend Erholungsphasen, denn sonst ist es schnell überfordert.

Diese Angebote sind für einen langen Zeitraum gesehen und sollen nicht in ein paar Tagen abgehakt sein.

Letzte Aktualisierung der Preise und Informationen von Amazon am 28.07.2021. Affiliate Links und Bilder stammen von der Amazon Product Advertising API.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.