ExperimentierkastenSpielzeug

Der neue Makeblock mBot 2 Neo Roboter – nicht nur für den Schulunterricht

Der Makeblock mBot 2 Neo Roboter – nicht nur für den Untericht Education - Wir haben den Robi getestet

Programmieren muss nicht unnahbar und kompliziert sein. So hilft die Arbeit mit dem programmierbaren Roboter Neo Makeblock mBot 2 Kindern und Jugendlichen, ihren logischen Verstand und ihre Kreativität spielerisch zu entwickeln. Dank des pädagogisch durchdachten Spielzeugs fallen die ersten Schritte in die IT-Welt denkbar leicht.

  • 9.7/10
    Programmierbarkeit - 9.7/10
  • 9.2/10
    Bedienbarkeit & Nutzung - 9.2/10
  • 9.3/10
    Spielspaß & Flexibilität - 9.3/10
  • 9.5/10
    Preis-Leistungs-Verhältnis - 9.5/10
9.4/10

Zusammenfassung

  • Level: Anfänger bis Fortgeschrittene
  • Alter: Ab 10 Jahren (wir meinen: ab 12-14 Jahren)
  • Klasse: ab 5. Klasse (wir meinen: ab 5. – 7. Klasse)
  • Lernziel: Logisches Denken, Kombinieren
  • Programmierung: Über App oder Programm
  • Programmiersprache: Scratch und Python
Was spricht für einen Mbot 2
PROKONTRA
+ Sprachbefehle
+ Coole Design
+ Keine Vorkentnisse nötig
+ Selbsterklärend
+ Altersgerecht
– etwas Teuer bei der Anschaffung

Kinder lernen mit diesem ausgeklügelten MINT-Spielzeug Makeblock Mbot 2

Der mBot 2 des Herstellers Makeblock, auch mBot Neo genannt, bietet den Jüngsten drei Stufen: Bauen, Kognition und Kreation. Man kann tüfteln, ausprobieren, experimentieren – und am Ende stolz darauf sein, einen eigenen Roboter gebaut zu haben. Beim Programmieren selbst kommt dank immer neuer Spielvarianten im Kinderzimmer keine Langeweile auf, Spielspaß und Abwechslung sind garantiert.

ANGEBOT
Makeblock mBot 2 Programmierbarer Roboter für Kinder, AI Roboter Bausatz mit WiFi Fernbedienung,...
  • 【Makeblock mBot 2】 Als MINT-Spielzeug mBot 2drei Stufen: Bauen, Kognition und Kreation. Dieser programmierbarer roboter lernt...
  • 【Mehr Funktionen, mehr Spaß】 Neben den Grundfunktionen wie Linienverfolgung, Hindernisvermeidung, Objektverfolgung und mobile...

Der Makeblock mBot 2 kommt mit CyberPi, einer multifunktionalen Hauptplatine mit integriertem Ultraschallsensor, Hindernissensoren, Empfänger und WIFI-Modul. So kann der Roboter eine Verbindung zum Internet herstellen. Für die Anwendung im Klassenzimmer bietet das WLAN-Modul die Möglichkeit, den Roboter mit anderen Robotern oder elektronischen Geräten zu verbinden. So können Aufgaben gemeinsam erledigt werden, indem man dieselbe Programmierung nutzt. Der Unterricht wird nicht nur spannender für die Kinder, sondern profitiert von diversen neuen Lernmöglichkeiten.

Der Mbot 2 im direkten Vergleich mit dem ROBOTICS-Hightech von fischertechnik

Mbot2ROBOTICS Hightech
+ sehr günstiger Einsteiger Roboter
+ Qualität der Bauteile
+ Cooles Design
+ viele Baumöglichkeiten
+ langer Spiel , Unterhaltung + Lern Spaß
– Mir sind keine Nachteile bekannt
– Teure Anschaffungskosten
– sehr viele Bauteile.
– nicht für Anfänger geeignet

Python und Scratch für Kinder

Der programmierbare Roboter Makeblock mBot 2 lernt während des Spielens immer mehr dazu und ermöglicht Kindern, die Scratch und Python-Programmierung sowie grundlegendes Wissen zur Robotik und elektronischen Baugruppen auf intuitive Weise zu erlernen. Auf diese Weise lernen Kinder eine einfache Programmiersprache, ohne dass dafür ein schriftlicher Code nötig wäre. Stattdessen besteht Scratch aus farbigen Codeblöcken, mit denen Kinder eigene Geschichten oder Spiele programmieren können.

Mit altersgerechten Systemen fördert der Makeblock mBot 2 die grauen Zellen – spielerisch und intuitiv. Zudem verbessern sich beim Bauen und Spielen die Hand-Auge-Koordination, die Konzentration, das logische Denken und die Kreativität. Auch Durchhaltevermögen und Feinmotorik werden gefördert.

Einfaches Bauen dank mobiler Makeblock-App

Unterstützung beim Bau des Roboters bietet ein ausführliches Handbuch, das in Papierform beiliegt und zudem als elektronische Version verfügbar ist. Die darin enthaltenen klaren Anweisungen ermöglichen es älteren Kindern und Jugendlichen, den mBot 2 selbstständig zusammenzubauen.

Jüngere Kinder benötigen gegebenenfalls Unterstützung seitens ihrer Eltern oder Lehrer. Der Aufbau des Roboters dauert etwa 30 Minuten. Nach weiteren 30 Minuten kann man beginnen zu codieren. Dabei gestaltet sich die Bauzeit kurzweilig und lernreich und alle Beteiligten lernen Neues über die Roboterkomponenten und das mechanische Design des intelligenten Spielzeugs.

In der mobilen Makeblock-App stehen Kindern und Erwachsenen neben der Makeblock-Programmiersoftware 37 Lektionen zur Verfügung. Diese vermitteln auf intuitive Art und Weise, wie man Scratch und Python zum Programmieren verwendet. Schritt für Schritt lernen die Kleinen so, wie sie immer mehr Funktionen für ihren Roboter entwickeln können.

Spannende Modi für das gemeinsame Erkunden

Zu den Grundfunktionen des Neo Makeblock mBot 2 gehören:

  • Hindernisvermeidung: Der mBot Neo erkennt den Abstand zwischen sich und anderen Gegenständen automatisch anhand der von dir eingestellten Parameter. So ist er in der Lage, jedes Hindernis zu umfahren.
  • Präzise Linien- und Objektverfolgung: Im Vergleich zu seinem Vorgänger verfügt der mBot 2 über ein verbessertes Line-Tracking-Modul und leistungsstarke Encoder-Motoren. Beide Neuerungen steigern die Genauigkeit des Line-Tracking-Modus auf das 10-fache. So kann der Roboter nicht nur programmierte Wege abfahren, sondern auch Objekte verfolgen.
  • Mobile App: Die Mobile App ermöglicht einen Überblick über die Grundfunktionen des Roboters. Wer über mehr als ein Gerät verfügt, kann über die Einwahl in dasselbe WLAN zudem die Spielbarkeit erweitern. Dafür muss man lediglich dasselbe Programm nutzen und schon beginnt ein spannendes Match.
  • IoT-Lernen: Der mBot 2 kann über das WLAN mit Haushaltsgeräten wie dem Drucker verbunden werden. So erfahren Kinder einen spielerischen Zugang zu künstlicher Intelligenz im eigenen Zuhause.

Leistungsstarke Sprachsteuerung für eine verbesserte Spielbarkeit

Der mBot Neo verfügt über eine leistungsstarke Sprachsteuerung, er kann sprechen, hören und sich sogar erinnern. Kinder können dem mBot 2 Sprachbefehle geben (beispielsweise „vorwärts“ oder „tanzen“), die er unterstützt und ausführt. Durch die Programmierung des Mikrofons und die Scratch-Programmierung lässt sich die Aufnahmefunktion aktivieren. Im Anschluss kann der Roboter Sprache aufnehmen und wiedergeben und sogar Fremdsprachen übersetzen. Schritt für Schritt lernen Kinder und Jugendliche so, ihre Vorstellungskraft anzuwenden, um mehr Spielmöglichkeiten zu schaffen.

Mbot2 Roboter für Kinderzimmer und Unterricht

Der mBot 2 von Makeblock eignet sich sowohl für Familien als auch für die Anwendung im Unterricht. Kinder lernen so nicht nur spielerisch das visuelle Programmieren mit Scratch und Python, sondern auch spannende Inhalte der Robotik und der Elektronik und Elektronikmontage kennen. Durch den Bau des Roboters und das spätere Spiel verbessern sie ihr praktisches wie logisches Denken, ihr Durchhaltevermögen und ihre Problemlösungsfähigkeiten.

Fazit

Ihr seid Eltern und wünscht euch, dass euer Kind bereits früh die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz und des IoT für sich entdeckt? Dann ist der mBot 2 genau das richtige für euch – etwa als Geschenk zum nächsten Geburtstag. Habt gemeinsam mit eurem Kind Spaß beim Roboterbau und entdeckt die vielfältigen Funktionen wie die Fern- und Sprachsteuerung und die Linienverfolgung.

Auch für Lehrer:innen und Schulen lohnt sich die Anschaffung des programmierbaren Lernroboters mBot 2. So ermöglicht er das gleichzeitige Lernen verschiedener Themen aus der Robotik und Elektronik, der Programmierung und Mechanik. Außerdem vermittelt der Roboter Kindern spielerisch die Prinzipien künstlicher Intelligenz und des Internet of Things. Dank der kostenlosen Programmierungsplattform erhalten Schüler:innen und Lehrpersonen außerdem Zugriff auf eine Vielzahl weiterer Lernmaterialien.

Makeblock mBot 2 Neo Roboter im Kurzüberblick
  • 9.7/10
    Programmierbarkeit - 9.7/10
  • 9.2/10
    Bedienbarkeit & Nutzung - 9.2/10
  • 9.3/10
    Spielspaß & Flexibilität - 9.3/10
  • 9.5/10
    Preis-Leistungs-Verhältnis - 9.5/10
9.4/10

Zusammenfassung

  • Level: Anfänger bis Fortgeschrittene
  • Alter: Ab 10 Jahren (wir meinen: ab 12-14 Jahren)
  • Klasse: ab 5. Klasse (wir meinen: ab 5. – 7. Klasse)
  • Lernziel: Logisches Denken, Kombinieren
  • Programmierung: Über App oder Programm
  • Programmiersprache: Scratch und Python

Letzte Aktualisierung der Preise und Informationen von Amazon am 12.06.2024. Affiliate Links und Bilder stammen von der Amazon Product Advertising API.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert