RoboterSpielzeug

LEGO Mindstorms EV3 – im Test: Lohnt sich der LEGO Mindstorms EV3 Roboter?

Das LEGO MINDSTORMS EV3-Set kombiniert die spielerische LEGO-Welt und Kreativität mit Robotik und Programmierung – für Kinder, aber auch für jung-gebliebene Erwachsene. Die MINDSTORMS-Reihe ist einer der Klassiker aller Lernroboter und beim Programmieren lernen. Durch die Kombinationsmöglichkeit mit handelsüblichen LEGO Bausystemen gibt es keinerlei Grenzen beim kreativen Bauen und Formen unterschiedlicher Spielfiguren.

Doch wie genau LEGO Mindstorms EV3 funktioniert und was dahinter steckt, klären wir in diesem Artikel. Dazu haben wir das EV3-Set getestet, das mit über 600 Teilen und dem intelligenten EV3-Stein ein tolles Starterkit darstellt – mehr dazu aber in diesem Beitrag!

LEGO Mindstorms 31313 - EV3, Roboter-Bauset für Kinder
  • Roboter bauen und programmieren, die gehen, sprechen und denken können und alles, was man sich ausdenkt
  • Mit programmierbarem EV3-Stein und drei Servomotoren, mit Farb-, Berührungs- und IR-Sensoren

Mit dem LEGO MINDSTORMS EV3-Set (601 Teile) können die fünf vorgegebenen Modelle TRACK3R, R3PTAR, SPIK3R, EV3RSTORM und GRIPP3R (die „3“ ist übrigens als „E” zu lesen) gebaut werden und zudem auch weitere, eigene Roboter-Modelle ausgedacht und erschaffen werden. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 349,99 Euro ist das Lego Mindstorms EV3 Set im oberen Preissegment. Doch lohnt sich diese Investition? Wir haben’s gecheckt!

Lego Mindstorms: Roboter-Modelle aus dem EV3-Kit im Überblick
Lego Mindstorms EV3 im Kurzüberblick
  • 9.5/10
    Programmierbarkeit - 9.5/10
  • 9/10
    Bedienbarkeit & Nutzung - 9/10
  • 10/10
    Spielspaß & Flexibilität - 10/10
  • 8.5/10
    Preis-Leistungs-Verhältnis - 8.5/10
9.3/10

Zusammenfassung

  • Level: Anfänger bis Experten
  • Alter: Ab ca 9 Jahren
  • Klasse: 4. – 9. Klasse
  • Lernziel: Logisches Denken, Kombinieren
  • Programmierung: Über App & Software
  • Programmiersprache: LEGO Mindstorms

Was ist LEGO Mindstorms?

Mit LEGO Mindstorms hat LEGO eine Produktserie ins Leben gerufen, die LEGO-Bauten programmierbar macht. Aktuell ist der sogenannte EV3-Stein das Herzstück der LEGO Mindstorms Serie: Durch diesen speziellen Baustein wird nämlich erst die Programmierung und Steuerung möglich.

Der intelligente EV3-Stein mit 4 Ein/Ausgängen, USB, SD-Karten-Slot, Bluetooth und Wifi

Der EV3 (die drei wird als „e” ausgesprochen) ist der Nachfolger des Robotics Invention System (RIS) und des NXT von Mindstorms. Seit 2013 schreibt der EV3 eine Erfolgsgeschichte, die seinesgleichen sucht, und erfreut sich sowohl in Kinderzimmern, Bastel-Stuben wie auch im Schulunterricht großer Beliebtheit!


Meine Erfahrungen mit dem LEGO MINDSTORMS EV3-Set

Das LEGO MINDSTORMS EV3-Set beinhaltet den intelligenten EV3-Stein und etliche LEGO-Steine, die das Bauen von fünf verschiedenen Robotern ermöglichen. Darüberhinaus kommt es mit allerlei Kabeln, Motoren und Sensoren, die für die ersten, eigenen Roboter benötigt werden.

Eigene LEGO Roboter: Sprechen, gehen und denken

Somit können Kinder sowie Erwachsene spannende Roboter erschaffen und programmieren, die sprechen (in deutsch und englisch), gehen und „denken” können. Das ganze erinnert ein bisschen an die Transformers-Filmreihe und durch die Lego-typische Kombinationsmöglichkeiten sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt!

Einfacher Zusammenbau

Mit der 3D-Bauanleitung aus dem EV3-Set kann man ganz einfach Schritt für Schritt die fünf vorgegebenen Modelle erschaffen, die alle ein tolles Design haben (s. oben). Das reine Zusammenbauen der Roboter können Kinder bereits mit knapp 6 oder 7 Jahren ohne weiteres machen.

LEGO zum Leben erwecken

Das Spannende an dem LEGO MINDSTORMS EV3-Set ist aber die Programmierung; hier scheint gefühlt das Mindestalter von 10 Jahren passender zu sein, eventuell 9 Jahre. Ich denke, dass kleine Kinder in dem LEGO MINDSTORMS EV3-Set vor allem ein Spielzeug sehen und sie noch nicht ganz alle Möglichkeiten des Robotersets ausschöpfen würden. Im entsprechenden Alter aber ist das wirklich Wahnsinn!

Programmierung mit Blöcken

Die Programmierung des LEGO MINDSTORMS EV3-Sets

Der Roboter kann über drei Wege „programmiert werden”:

  • Per Fernbedienung (wobei das natürlich eher einer Fernsteuerung als einer Programmierung entspricht)
  • Mit der LEGO Programmier-Software, die Blöcke bzw. ein Baustein-System benutzt zur visuellen Programmierung
  • Mit der Programmiersprache JAVA mit Hilfe von leJOS

Steuerung per Fernbedienung möglich

Mit der Fernbedienung beispielsweise können die Robotermodelle kinderleicht gesteuert werden, sodass eine Programmierung am Anfang gar nicht zwingend notwendig ist, um mit dem LEGO MINDSTORMS EV3-Sets zu interagieren. Schnelle Erfolgserlebnisse sind also vorprogrammiert 😉

Eigene Programme mit der LEGO Software entwickeln

Mit der Programmieroberfläche von LEGO können die Roboter und weitere Modelle zum Leben erwecken, auch wenn die Programmieroberfläche nicht allzu intuitiv ist. Dadurch wird das übliche LEGO spielen auf ein ganz neues Level gehoben.

Die MINDSTORMS-Software ist leicht verständlich und das Programmieren erschließt sich Kindern zum großen Teil recht schnell und einfach. Die Programmierung kann über den…

  • PC,
  • Tablets oder
  • Smartphones

…erfolgen – aber Achtung: Nicht bei jedem Gerät funktioniert die Software einwandfrei, wie auf einigen Amazon-Bewertungen zu lesen ist! Bei uns jedoch kam es zu keinen Problemen. 

Erfülle Missionen mit dem LEGO MINDSTORMS

Da die Mindstorms quasi unbegrenzte Möglichkeiten bieten und auch die Lego Programme unterschiedliche Ansätze liefern, kann man schnell den Überblick verlieren.

Doch genau hier unterstützt Lego ideal mit der App des LEGO MINDSTORMS EV3-Sets und bietet vorbereitete Missionen an, die Dein Kind erfüllen und so spielerisch Lernen kann. So wird man Schrittweise in die Mindstorms-Welt eingeführt. Eine Auswahl an spannenden Bücher zum LEGO Mindstorms und dessen Vielfalt findest Du hier:

Lieferumfang: Kein Akku, keine Batterien

Im Lieferumfang sind 601 Bauteile, ein programmierbarer EV3-Stein und drei Servomotoren mit Farb-, Berührungs- und IR-Sensoren. Die Bauanleitungen sind – wie immer bei LEGO – übersichtlich und verständlich. Es ist jedoch nur eine Bauanleitung im Lieferumfang dabei, die Bauanleitungen für die anderen vier Roboter muss man hier im Netz herunterladen.

Leider sind sowohl keine Batterien, als auch kein Akku dabei, wobei diese bei Amazon auch gleich mitbestellt werden oder in jedem Supermarkt erworben werden können.


Lohnt sich das LEGO MINDSTORMS 31313 EV3-Set? Unser Fazit

In einem Wort: ABSOLUT! Durch das LEGO MINDSTORMS EV3-Set werden die motorischen Fähigkeiten der Kinder sehr gut gefördert und gefordert. Aus meiner Sicht ist das eine richtig gute Sache für Kinder, da diese das Ergebnis im Anschluss – nach dem Bauen und Programmieren – auch sehr toll ausprobieren können. Gerade bei Kindern zwischen 8 und 12 merkt man schnell, dass sie unfassbar schnell lernen, mitdenken und auch ihre eigenen, neuen Ideen einbringen.

LEGO Mindstorms EV3 im Unboxing & Review

Da haben Kinder echt viel und lange Spaß dran. Wirklich ein tolles Spielzeug für technikinteressierte Kinder – und solche, die es noch werden wollen.

Nahtlose Lego-Integration und dauerhafte Herausforderungen

Außerdem erlaubt es das Lego System, die Roboter in die bisherige Lego-Spielwelt nahtlos einzufügen, was auch den langfristigen Spielspaß garantiert. Auch sind die Lego Mindstorm Programmiermöglichkeiten nahezu unbegrenzt, sodass auch Fortgeschrittene oder gar Experten hier ihre Ideen ausleben und sich wirklich austoben können.

LEGO Mindstorms EV3 Education Set mit mehr Sensoren

Ein kleiner Tipp: Für etwa 100 Euro mehr bekommt man auch das LEGO EV3 Education Set, das mit deutlich mehr Sensorik ausgestattet kommt und damit spannende Programmierungen ermöglicht. Das findest Du hier.

Alternativen zum LEGO Mindstorms?

Mit über 300 Euro und den Extra-Kosten für weitere Sensoren muss man für das Mindstorms Set natürlich tief in die Tasche greifen – aber dafür bekommt man auch ein ausgeklügeltes Produkt.

Aus unserer Sicht gibt es aber zwei Alternativen, wenn man das Budget erstmal nicht komplett ausreizen möchte:

  • Für knapp 100 Euro allerdings kann man mit dem KOSMOS Roboter-Master (hier im Test) auch einen tollen Bausatz erwerben, der Roboter-Programmierung erlebbar macht.
  • Für etwa 160 Euro, also die Hälfte des EV3, gibt es den Wonder Workshop Cue, der zwar weniger erweiterbar ist, als der EV3, aber dafür tolle Programmier-Optionen mit Blocky und JavaScript bietet. Für die reine Programmierung ein Gewinn, allerdings kann man den Roboter hier nicht selbst aufbauen.

Was vor dem Kauf des LEGO MINDSTORMS EV3-Sets zu beachten ist

Die kostenlose Software zum Programmieren der Roboter sollte vorab – vor dem Kauf des LEGO MINDSTORMS EV3-Sets – heruntergeladen, installiert und ausprobiert werden, da die Software nicht auf allen Geräten und Betriebssystemen einwandfrei läuft. Die Software lief bei uns zwar überall, aber vereinzelt gibt es wohl Probleme, sodass der Kauf natürlich ärgerlich sein kann, wenn die Software nicht auf dem Zielgerät optimal läuft.

LEGO Mindstorms 31313 - EV3, Roboter-Bauset für Kinder
  • Roboter bauen und programmieren, die gehen, sprechen und denken können und alles, was man sich ausdenkt
  • Mit programmierbarem EV3-Stein und drei Servomotoren, mit Farb-, Berührungs- und IR-Sensoren

Ein kleiner Spezial-Tipp: Falls Dein Kind gerne Computerspiele spielt, könnte es hilfreich sein, wenn Du ein paar Wochen vor dem Kauf des LEGO MINDSTORMS EV3-Sets das kostenlose MINDSTORMS-Spiel „FixTheFactory“ auf dem Smartphone installierst; das Spiel führt Kinder ein wenig an das MINDSTORMS-Programmier-System heran. Außerdem würde ich Dir empfehlen ein zwölf AA-Akkus samt Ladegerät zu kaufen, da die Sensoren, Motoren sowie Prozessor die sechs Batterien im Gerät recht schnell entleeren.

Lego Mindstorms EV3 im Kurzüberblick
  • 9.5/10
    Programmierbarkeit - 9.5/10
  • 9/10
    Bedienbarkeit & Nutzung - 9/10
  • 10/10
    Spielspaß & Flexibilität - 10/10
  • 8.5/10
    Preis-Leistungs-Verhältnis - 8.5/10
9.3/10

Zusammenfassung

  • Level: Anfänger bis Experten
  • Alter: Ab ca 9 Jahren
  • Klasse: 4. – 9. Klasse
  • Lernziel: Logisches Denken, Kombinieren
  • Programmierung: Über App & Software
  • Programmiersprache: LEGO Mindstorms

Letzte Aktualisierung der Preise und Informationen von Amazon am 3.12.2020. Affiliate Links und Bilder stammen von der Amazon Product Advertising API.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.