RoboterSpielzeug

Makeblock mBot Ranger Roboter im Test: Was taugt der programmierbare Roboter-Bausatz für Kinder?

Der mBot Ranger Roboter von Makeblock ist ein 3-in-1-Roboter-Bausatz für Kinder ab 8 Jahren bzw. der 2. oder 3. Klasse. Mit Hilfe diesen Bausatzes vertiefen Kinder ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik). Dabei unterstützt der Roboter-Bausatz die visuelle Programmierung durch Scratch sowie die textuelle Programmierung mit Arduino C. Mit einem Preis von knapp 150 Euro ist der Roboter-Bausatz im mittleren Preissegment angesiedelt. Ob sich der „hochgelobte” Roboter-Bausatz von Makeblock jedoch auch für Dein Kind lohnt, kannst Du mit Hilfe diesen Beitrags nachfolgend bewerten.

  • 10/10
    Programmierbarkeit - 10/10
  • 9.5/10
    Bedienbarkeit & Nutzung - 9.5/10
  • 9/10
    Spielspaß & Flexibilität - 9/10
  • 9/10
    Preis-Leistungs-Verhältnis - 9/10
9.4/10

Zusammenfassung

  • Level: Anfänger bis Fortgeschrittene
  • Alter: Ab 8 Jahren (wir meinen: ab 10-12 Jahren)
  • Klasse: ab 2. Klasse (wir meinen: ab 5. – 7. Klasse)
  • Lernziel: Logisches Denken, Kombinieren
  • Programmierung: Über App oder Programm
  • Programmiersprache: Visuell, Arduino, C++, Python

Meine Erfahrungen mit dem mBot Ranger Roboter von Makeblock

Zwar ist der Roboter mBot Ranger für Kinder ab 8 Jahren erhältlich, aber ich finde, dass der Roboter-Bausatz eher für Kinder ab 12 Jahren bzw. der 6. oder 7. Klasse Sinn macht. Der leistungsstarke 3-in-1-Roboter-Bausatz hat 6 Sensoren für erweiterte Funktionalität integriert und adressiert dabei vor allem Aspekte der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik).

mBot Ranger im Review

mBot: Erweiterbar und modular

Der mBot Ranger besitzt 10 Erweiterungsschnittstellen für den Anschluss von über 40 elektronischen Modulen. Dabei wird der Roboter-Bausatz mBot Ranger von Makeblock standardmäßig in Englisch ausgeliefert. Mit Hilfe der zugehörigen Software mBlock für Ranger kann – nachdem die Software auf dem Notebook installiert wurde – die Sprache auch auf Deutsch geändert werden.

3 Roboter Modelle mit dem mBot

Das sehr solide Roboter-Set ermöglicht den Zusammenbau von 3 verschiedenen Roboter-Modellen. Programmteile können nutzerfreundlich, und zwar visuell oder textuell, programmiert werden. Mit Hilfe der App auf dem Handy, Tablet oder Notebook kann der konstruierte Roboter spielerisch gesteuert werden. Versierte Programmierer können sogar mit den Programmiersprachen C++ und Python „mächtigere” Programmteile entwickeln und auf den Roboter aufspielen. Folglich ist der Roboter-Bausatz nicht allein für Kinder ausgelegt, sondern auch für Bastler und versierte Programmierer.

Makeblock mBot Ranger ist genau das Richtige für technikaffine Kinder zum Erlernen von Scratch oder Arduino C Programmierung

Der Roboter-Bausatz mBot Ranger von Makeblock kann auf zwei Arten programmiert werden – je nach Präferenz und Programmierkenntnisse:

  1. Visuelle, blockbasierte Programmierung mittels Scratch: Die Programmiersprache Scratch ist eine kindgerechte, visuelle Kinder-Programmiersprache, mit der Kinder mit Hilfe von Befehlsblöcken per Drag&Drop einfach und schnell Programmabläufe kombinieren bzw. programmieren können.
  2. Textuelle Programmierung mit Arduino C: Die textbasierte Programmierung auf Basis von Arduino ist für fortgeschrittene Programmierer geeignet. Hier können Programmabläufe – wie bei den üblichen Programmiersprachen – per Programmier-Code entwickelt werden.

Dabei bietet das Roboter-Set verschiedene Programmiersoftware an die Hand:

  1. Die Makeblock App auf einem mobilen Gerät kann zur einfachen Steuerung des Roboters genutzt werden.
  2. Das MBlock 5 ist eine block- sowie textbasierte Programmiersoftware zum Entwickeln von Programmteilen.
  3. Die spielbasierte, programmierbare Roboter App heisst MBlock Blockly.

Große Vielfalt in einem Produkt: Standardmäßig können drei Modelle aus dem Makeblock mBot Ranger Roboter erstellt werden

Makeblock bietet mit dem mBot Ranger drei Roboter in einem Bausatz. Folgende drei Robotermodelle können mit dem Roboter-Bausatz konstruiert werden:

  1. Der Off-road Land Raider kann auf unebenem Gelände fahren, bei dem andere Roboter-Autos verzweifeln.
  2. Der Dashing Raptor ist ein dreirädriges Rennwagen, das schnell und flexibel reagieren kann.
  3. Der Self ist eine Art Vogel, welches sich bei Kurven schräg beugt.

Die drei vorgestellten Robotermodelle können mit weiteren Add-on Paketen erweitert werden, sodass der Vielfalt kein Limit gesetzt ist und so auch weitere Modelle konfiguriert werden können.

Lieferumfang: Starkes Mainboard und 12 Elektronikmodule

Im Lieferumfang des Roboter-Bausatz ist die neueste Version des Me Auriga Mainboard mit 10 weiteren Ports zur Erweiterung der Roboter-Funktionen. Hierfür sind 12 Elektronikmodule im Bausatz dabei. Zudem werden sechs Sensoren (Licht, Ultraschall, Follow-Me, Gyroskop, Temperatur und Schall) mitgeliefert. Eine Bluetooth-Verbindung ist auch dabei; diese wird lediglich für die Übertragung und Steuerung des Roboters benötigt, wobei die Übertragung der Programmteile auch per USB-Kabel funktioniert.

Lohnt sich der Roboter-Bausatz von Makeblock? Mein Fazit zum mBot Ranger

Der mBot ist ein solides Roboter-Set, welches durch Makeblock-Teile beliebig verändert werden kann – diese Modularität und Erweiterbarkeit zeichnet das Lernspielzeug aus. Die Materialien sind aus Aluminium und Stahl; es gibt wenig Plastikelemente – also alles sehr hochwertig! Dabei werden im Lieferumfang mehr Schrauben mitgeliefert, als benötigt werden.

mBot Ranger: Sieht gut aus & super Programmiermöglichkeiten

Der Roboter ist optisch eine Augenweide, egal welches der drei Robotermodelle gerade verwendet wird. Zudem ist der Roboter-Bausatz und dessen Einsatzgebiete für Kinder recht leicht begreifbar. Die App für die visuelle Programmierung ist kindgerecht gestaltet, sodass Kinder einfach und schnell in die Programmierung eingeführt werden. In dem Modus „Spielen” besitzt die App zahlreiche Programme, die sofort nutzbar für Kinder sind. Zudem ist die textbasierte Programmierung möglich, sodass das gesamte Arduino-Reich erschlossen werden kann und so fortgeschrittene Programmierung erfolgen kann.

Ordentliches Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Preis ist nicht gering, aber für die Qualität der Materialien und der Möglichkeiten aus meiner Sicht gerechtfertigt. Aus meiner Sicht sollte man definitiv bei dem Roboter-Bausatz zugreifen, wenn man an Robotik, Programmierung und Elektronik interessiert ist. Mit dem mBot Ranger Roboter machst Du für Dein Kind nichts falsch, da das Lernen durch diesen Bausatz vorprogrammiert ist.

Was vor dem Kauf des Roboter-Bausatzs mBot Ranger von Makeblock zu beachten ist

Die App hat auf dem iPad sowie beim Windows-Betriebssystem gelegentlich Funktionsstörungen bei der Verbindung mit Bluetooth. Dieses Problem ist auch bereits schon länger in verschiedenen Foren bekannt; jedoch noch nicht gelöst.

  • 10/10
    Programmierbarkeit - 10/10
  • 9.5/10
    Bedienbarkeit & Nutzung - 9.5/10
  • 9/10
    Spielspaß & Flexibilität - 9/10
  • 9/10
    Preis-Leistungs-Verhältnis - 9/10
9.4/10

Zusammenfassung

  • Level: Anfänger bis Fortgeschrittene
  • Alter: Ab 8 Jahren (wir meinen: ab 10-12 Jahren)
  • Klasse: ab 2. Klasse (wir meinen: ab 5. – 7. Klasse)
  • Lernziel: Logisches Denken, Kombinieren
  • Programmierung: Über App oder Programm
  • Programmiersprache: Visuell, Arduino, C++, Python
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.