EquipmentRatgeber

Drohne für Kinder: Der Ratgeber für Eltern

Ratgeber Drohne für Kinder

Wenn sich Dein Kind für Drohnen interessiert oder mit Begeisterung Fotos und Videos schießt, stehst Du auf einmal vor einem komplexen Themenfeld: Es gibt zahlreiche Modelle, Größen, Preisklassen und sogar gesetzliche Regelungen, die den Drohnen-Markt leider sehr komplex wirken lassen. Damit machen wir in diesem Artikel aber Schluss: Wir zeigen Dir, worauf Du achten musst, wenn Du auf der Suche nach einer Drohne für Dein Kind bist!

Kinder-Drohnen im Vergleich

Name
Preis-Sieger
SNAPTAIN Mini Drohne H823H
SYMA X5C-1 Quadcopter
DEERC D20 Mini Drohne
Unser Tipp
DJI Mavic Air 2 Fly More Combo
EACHINE E520S
Bild
SNAPTAIN Mini Drohne H823H mit 3 Akkus für 21 Minuten Flugzeit, RC Drone, Quadrocopter Mini...
SYMA X5C-1 Quadcopter mit 6 Achsen HD-Kamera und Fernsteuerung 2.4 G 4 CH RTF 2G TF Karte, Weiß
DEERC D20 Mini Drohne für Kinder mit Kamera HD 720P,Faltbar RC Quadcopter mit FPV Wlan Live...
DJI Mavic Air 2 Fly More Combo – Drohne mit 4K Video-Kamera in Ultra HD, 48 Megapixel Fotos, 1/2"...
EACHINE E520S GPS Drohne mit 4k HD Kamera,5G WiFi FPV Live Übertragung,250M...
Preis
34,99 EUR
52,99 EUR
47,99 EUR
976,53 EUR
139,99 EUR
Amazon-Bewertung
Unsere Bewertung
9.1 von 10
9.0 von 10
9.2 von 10
9.6 von 10
9.3 von 10
Preis-Sieger
Name
SNAPTAIN Mini Drohne H823H
Bild
SNAPTAIN Mini Drohne H823H mit 3 Akkus für 21 Minuten Flugzeit, RC Drone, Quadrocopter Mini...
Preis
34,99 EUR
Amazon-Bewertung
Unsere Bewertung
9.1 von 10
Name
SYMA X5C-1 Quadcopter
Bild
SYMA X5C-1 Quadcopter mit 6 Achsen HD-Kamera und Fernsteuerung 2.4 G 4 CH RTF 2G TF Karte, Weiß
Preis
52,99 EUR
Amazon-Bewertung
Unsere Bewertung
9.0 von 10
Name
DEERC D20 Mini Drohne
Bild
DEERC D20 Mini Drohne für Kinder mit Kamera HD 720P,Faltbar RC Quadcopter mit FPV Wlan Live...
Preis
47,99 EUR
Amazon-Bewertung
Unsere Bewertung
9.2 von 10
Unser Tipp
Name
DJI Mavic Air 2 Fly More Combo
Bild
DJI Mavic Air 2 Fly More Combo – Drohne mit 4K Video-Kamera in Ultra HD, 48 Megapixel Fotos, 1/2"...
Preis
976,53 EUR
Amazon-Bewertung
Unsere Bewertung
9.6 von 10
Name
EACHINE E520S
Bild
EACHINE E520S GPS Drohne mit 4k HD Kamera,5G WiFi FPV Live Übertragung,250M...
Preis
139,99 EUR
Amazon-Bewertung
Unsere Bewertung
9.3 von 10

Was versteht man unter einer Drohne für Kinder?

Drohnen für Kinder sind kleine Freizeitbegleiter, die Erwachsenen schon seit Jahren ans Herz gewachsen sind. Es sind verspielte oder praktische Flugobjekte, die mal langsam und mal schnell, mal hoch und mal niedrig durch die Luft schwirren und mit ihren anmutigen Bewegungen und dem symphonischen Surren die Herzen aller Hobbyflieger höher schlagen lassen.

Quadrokopter = Drohne mit 4 Propellern

Im Allgemeinen handelt es sich dabei um sogenannte Quadrokopter, also um unbemannte Flugobjekte, die mithilfe von 4 im Rechteck angeordneten Propellern durch die Lüfte fliegen können. Es gibt mittlerweile eine riesige Auswahl an diesen Geräten, für Kinder sind aber nicht alle Geräte geeignet:

  • Zum einen reichen die Fähigkeiten der Jüngsten nicht für jedes Flugobjekt aus, zum anderen regelt die neue EU-Verordnung ab Januar 2021, dass Drohnen mit einem Gewicht von über 250 Gramm erst ab 16 Jahren eigenständig geflogen werden dürfen.
  • Schwere Drohnen müssen zudem behördlich registriert und mit Name und Adresse gekennzeichnet werden, in einigen Kategorien ist sogar ein Drohnenführerschein notwendig.

Drohnen der C0 Klasse für Kinder

Eltern sollten sich dieses Prozedere nach Möglichkeit sparen und auf die für Kinder geeigneten Mini-Drohnen zurückgreifen, die in der Klasse C0 zusammengefasst sind und im allgemeinen als Spielzeug gelten. Die Zertifizierung „Spielzeug-Drohne“ hilft dabei bei der Orientierung, alle anderen Drohnen, die über eine Kamera verfügen, müssen auch bei einem Gewicht unter 250 Gramm registriert werden. Die damit verbundenen Kosten von 30 Euro sind nicht allzu hoch, für Eltern, die auf spezielle Features nicht verzichten möchten, lässt sich dieser Aufwand durchaus rechtfertigen. Offizielle Infos zur Registrierung und den aktuellen Regularien gibt es auf den offiziellen Seiten des BMVI sowie direkt beim Luftfahrt-Bundesamt.

Was sollten Eltern beachten, wenn sie ihre Kinder mit Drohnen fliegen lassen?

Alle Modelle, die für Kinder geeignet sein sollen, müssen als „Spielzeug-Drohne“ gekennzeichnet werden und über eine entsprechende Altersempfehlung verfügen. Natürlich stimmt es, dass die Hersteller aus Gewährleistungsgründen auf Nummer sicher gehen und das Einstiegsalter meist auf 14 oder 16 Jahre setzen, trotzdem ist es zumindest für Einsteiger sinnvoll, sich an diesen Modellen zu orientieren.

Ab welchem Alter eignet sich eine Drohne?

Kinder unter 10 Jahren sollten eine Kinder Drohne nutzen, bei denen das Verletzungsrisiko minimiert ist. Viele Anbieter haben Modelle im Sortiment, bei denen die Propeller mit einer Schutzabdeckung versehen sind und somit beim unbedacht zugreifen nichts passieren kann. Diese eignen sich besonders aufgrund ihres geringen Preises für erste Flugversuche, später kann auf technisch anspruchsvollere Geräte umgestiegen werden.

Drohne Foto
Foto von oben mit einer Drohne

Solltest Du Dich trotzdem für ein Gerät entscheiden, dass deutlich über dem Alter Deines Kindes liegt, macht es Sinn, Ihren Nachwuchs nicht ohne Aufsicht fliegen zu lassen. So können Sie Beschädigungen am Gerät vermeiden und auch die Gefahr von Schadenersatzansprüchen reduzieren. Diese würden auf Sie zukommen, wenn das Flugobjekt Schäden bei „Dritten“ verursacht, ob deshalb der Abschluss einer speziellen „Drohnen-Versicherung“ sinnvoll ist, können Sie nach eigenem Ermessen entscheiden.

Was sollte man beim Drohnenflug beachten?

Wichtig ist auf jeden Fall, dass Du Kinder nicht unbeaufsichtigt mit Drohnen fliegen lässt oder sie über den richtigen Umgang genauestens instruierst. Dazu gehört, dass immer Sichtkontakt zur Drohne besteht und das Überfliegen von Menschen zu vermeiden ist, um bei unkontrollierten Abstürzen keine Verletzungen zu riskieren. Belebte Umgebungen sind deshalb kein guter Ort zum Drohnen fliegen, ideal ist die Benutzung auf weiträumigen Flächen wie Wiesen oder Sportplätzen, bei Gärten oder geschlossenen Räumen sollte darauf geachtet werden, dass das Areal über möglichst wenig Hindernisse verfügt.

Welche Drohnen für Kinder gibt es und für welches Alter sind sie geeignet?

Der Markt für Drohnen hat sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt. Das gilt nicht nur für den professionellen Bereich, sondern gerade im Spiel- und Freizeitbereich ist die Auswahl riesig groß geworden. So gibt es Modelle, die sich klassisch mit Handy oder Controller steuern lassen, andere Drohnen reagieren auf Geste, Sprache oder fliegen eine vorgegebene Route ab. Nützliche Steuerfunktionen wie Headless, FollowMe oder ReturnToStart wurden mittlerweile tausendfach adaptiert, aber auch im Bereich Kamera-, Ton- und Lichttechnik gibt es bereits im Bereich der Kinder Drohne kontinuierlich Innovationen.

Eine verbindliche Einschätzung, ab wann das Drohnen-Fliegen sinnvoll ist, ist schwierig. Die Hersteller operieren grundsätzlich mit standardisierten Altersfreigaben, so dass Eltern grundsätzlich entscheiden müssen, welches Modell den Fähigkeiten des Kindes am ehesten entspricht. Wir möchten Sie bei dieser Abwägung gern unterstützen und haben im Folgenden eine kleine Liste mit den besten und beliebtesten Drohnen in der jeweiligen Altersgruppe zusammengestellt.

Die besten und beliebtesten Drohnen für Kinder

Um den Drohnen-Dschungel besser zu verstehen, haben wir die Modelle von verschiedenen Herstellern, die Drohnen für Kinder anbieten, verglichen und zeigen Dir hier aufbereitet nach Altersgruppe und Budget eine Auswahl relevanter Artikel.

Drohne für Kinder ab 7 Jahren

Es ist absolut empfehlenswert, dass jüngere Kinder erst einmal mit einfachen und leichten Modellen üben. Es macht deshalb durchaus Sinn, bei einer Drohne für Kinder ab 7 Jahren auf die Kamerafunktion zu verzichten, da die Geräte dadurch leichter und besser steuerbar sind. Ein weiterer Vorteil ist, dass Drohnen mit weniger Gewicht länger fliegen können und bei leistungsstarkem Akku nicht ständig aufgeladen werden müssen. Gute Einsteigermodelle sind schon für weniger als 50 Euro verfügbar, haben die Jüngsten bereits ein bisschen Übung, können auch höherwertige Modelle aus der Altersgruppe 8-11 Jahre ausprobiert werden.

Drohnen für Kinder ab 7 bis 50 Euro

Die HD HARUDONE ist ein ideales Einsteigermodell für die Jüngsten. Der Preis ist mit etwas mehr als 30 Euro moderat, das Gerät verfügt über eine einfache Steuerung und einen guten Rotorenschutz. Der Quadrokopter wiegt gerade einmal 100 Gramm und ist aufgrund der verbauten stabilen Materialien gerade als Kinder Drohne besonders gut geeignet. Auf eine Kamera wurde aus Gewichtsgründen verzichtet, der eingebaute Headless-Modus erleichtert die Koordination, während die One-Key-Return-Funktion eine problemlose Rückkehr zum Ausgangspunkt ermöglicht.

Eine Flugzeit von bis zu 12 Minuten ist möglich mit der Eachine E016: Mit dem 2. Akku können Kids sogar bis zu 20 Minuten unterwegs sein. Das kleine Modell des japanischen Herstellers überzeugt ebenfalls durch seine Robustheit, der Propellerschutz wurde dabei außerordentlich platzsparend verbaut. Die Drohne kann in drei Geschwindigkeitsstufen geflogen werden und blinkt bei sinkender Energie, neben dem Headless-Modus verfügt das wendige Modell auch über einen Knopf zum kalibrieren, Spezialmodelle können sogar als Hovercraft verwendet werden.

Änlich konzipert ist auch die Holy Stone HS210, die klein und wendig ist und manchmal als bestes Kinder Drohne für Einsteiger bezeichnet wird. Sie verfügt neben der Headless- auch über eine Schwebfunktion, kann lustige 3D-Flips ausführen und mit 3 Batterien bis zu 21 Minuten durch die Lüfte gleiten. Mit Alarmfunktion und drei Geschwindigkeitsstufen ausgestattet ist sie eine ideale Drohne für Kind als Geschenk.

Drohne für Kinder von 8 bis 11 Jahren

Das Alter zwischen 8 und 11 Jahren ist wirklich ideal, um mit dem Drohnen fliegen zu beginnen. Ein gewisses technisches Verständnis konnte bereits erworben werden, zudem sind Kinder in diesem Alter sehr neugierig und immer auf der Suche nach Herausforderungen. Der Vorteil für Eltern ist, dass sie den Nachwuchs nicht mehr permanent unter Beobachtung haben müssen und vor dem Einstieg in die Fliegerei eine kurze Einführung oftmals ausreicht.

Bis 50 Euro: Günstige Drohnen für Kinder von 8 – 11

In dieser Preiskategorie stehen zahlreiche unterschiedliche Modelle zur Verfügung, die DROCON Scouter Mini Drohne und die Q7 Minidrohne eignen sich optimal als Drohne für Kind als Geschenk. Die DROCON Scouter ist beispielsweise das perfekte Modell für Indoor-Flüge. Das Gerät ist handlich klein, verfügt über eine Funktion zum Halten der Höhe und kann per Knopfdruck zum Ausgangspunkt zurückfliegen. Einzigartig ist die 360-Grad-Rotationsfunktion, gleichzeitig sind auch 3D-Flips möglich. Trotz seiner geringen Größe ist es einklappbar und kann im Controller selbst an jeden beliebigen Ort mitgenommen werden.

Freunde von Lichteffekten sind dagegen von der Q7 Minidrohne mehr als begeistert. Diese könnten die Kinder selbst bei Nacht nicht aus den Augen verlieren, gleichzeitig ermöglichen Headless- und Schwebefunktion eine erleichterte Steuerung. In drei Geschwindigkeiten fliegt das kleine Raumschiff bis zu 24 Minuten durch den Raum, macht lustige 360°-Flips und kann per Knopfdruck gestartet und gelandet werden.

Mit der Rundumabdeckung sind Kinder ideal geschützt, allerdings bekommt die Q7 von der Snaptain H823 ordentlich Konkurrenz. Diese macht Saltos und Drehungen, verfügt über Headless- und Schwebemodus und kann selbstverständlich per Knopfdruck zum Ausgangspunkt zurückkehren. Mit ultrahellem LED-Licht kann die Kinder Drohne 21 Minuten am Tag oder in der Nacht fliegen, der Alarmmodus kündigt rechtzeitig den schwächer werdenden Akku an.

Drohnen für Kinder ab 8 – 50 bis 100 Euro

In dieser Preiskategorie gibt es ebenfalls mehrere Modelle, wovon sich die Drone X5 von Syma und die Eachine E020 als besonders geeignet erwiesen haben. Die Syma X5 ist zwar mit einem Gewicht von 720 Gramm für Kinder relativ schwer, ist aber interessanterweise der Bestseller im Bereich Drohne für Kind als Geschenk. Das Modell verfügt über eine Schwebefunktion sowie über einen Start- und Landeknopf und ist somit auch von Anfängern einfach zu bedienen. Der Batteriealarm bietet zusätzlichen Schutz, die 3D-Flip-Funktion sorgt für Spaß und die integrierte 720-Pixel-Kamera für jederzeit tolle Bilder.

Die Eachine E020 verfügt derweilen sogar über eine 4K-Kamera und garantiert mit einem Weitwinkel von 120° optimale Videosequenzen, die direkt aufs Handy gespielt werden können. Über das Telefon kann auch eine Flugroute entworfen werden, die die Drone anschließend eigenständig nachfliegt, ohne separat gesteuert zu werden. Ein wunderbares Feature gerade für Anfänger.

Drohne für Kinder von 12 bis 15 Jahre

In diesen Jahrgängen nimmt das Interesse an technischen Geräten besonders zu. Viele Kinder besitzen ein eigenes Handy, eine Spielkonsole oder andere elektronische Geräte, deshalb ist auch die Auswahl an hochwertigen Quadrokoptern in dieser Altersgruppe besonders groß. Einsteiger setzen sich auf spielerische Weise mit der Fliergerei auseinander und kommen langsam auf den Geschmack, Kinder und Jugendliche, die mit Drohnen bereits Erfahrung gesammelt haben, sind dagegen ständig auf der Suche nach den neuesten Extras.

Bis 50 Euro: Drohnen ab 12 Jahren für’s kleine Budget

Die GEYUEYA Mini-Drohne ist ein beliebtes Einsteigermodell und ein absoluter Preishit. Die 25 Euro Investition ermöglichen eine Flugreichweite von 50 Meter, zudem besteht die Drohne aus robusten ABS-Material und kann sowohl per Fernbedienung als auch mit der Hand gesteuert werden. Die integrierte Infrarotsensortechnologie hilft, Kollissionen mit Hindernissen zu vermeiden, besondere Features sind der Headless-Modus, 360-Grad-Flips und drei Geschwindigkeitsstufen.

Ein weiteres Modell, das für Anfänger konzipiert wurde, aber auch Fortgeschrittenen Spaß macht, ist die Potensic Mini Drohne. Das Gerät verfügt über drei Geschwindigkeitsstufen, einen Höhehaltemodus und kann bequem per Knopfdruck gestartet und gelandet werden. Das 191 Gramm schwere Gerät kostet ca. 35 Euro und kann bei normaler Akkuleistung 12 Minuten lang geflogen werden.

In der unteren Preiskategorie erfreut sich die DEERC D20 bei Schulkindern mittlerweile großer Beliebtheit. Sie ist etwas teurer als die anderen beiden Modelle, bietet allerdings auch zusätzliche Funktionen wie Sprachsteuerung und Gestenselfie an. Sie ist ein beliebtes Übungsmodell in der Kategorie „Drohne Kinder mit Kamera“ und verfügt über HD-Auflösung mit FPV-Übertragung. Außer diesen besonderen Features sind für knapp unter 50 Euro Batteriealarm, Flugkursplanung, 3D-Flip sowie Start- und Landeknopf bei bis zu 20 Minuten Flugzeit inklusive.

Die beste Drohne für Kinder ab 12 Jahren von 50 bis 100 Euro

Das mittlere Preissegment macht die UDI R/C U818A zum idealen Einsteigermodell für Kinder ab 12 Jahren, aber auch für Erwachsene, die das Drohnen-Fliegen einmal ausprobieren möchten, ist das Gerät gut geeignet. Die Drohne ist deutlich größer als vergleichbare Modelle in dieser Preiskategorie, die HD-Kamera mit neuester Hifi-Technik ermöglicht hervorragende Aufnahmen aus der Ich-Perspektive. Zudem verfügt auch dieses Modell über die praktische Schwebefunktion, die eine Steuerung für Anfänger erleichtert.

Drohnen von 100 bis 200 Euro für Kinder ab 12

Die HolyStone HS120D ist im höheren mittleren Preissegment angesiedelt und macht sich GPS perfekt zunutze. Das 222 Gramm schwere Gerät besitzt unter anderem eine „FollowMe“-Modus und einen Flugpfadplaner, ansonsten überzeugt sie vor allem durch ihre HD-Kamera mit integrierter Weitwinkel-, Schwenk- und Gestenfunktion. Das Gerät wiegt 221 Gramm und kann etwas 18 Minuten lang fliegen.

Über eine Reichweite von etwa 250 Meter verfügt allerdings auch die Eachine E520S als denkbare Alternative. Das naheliegendste Kaufargument ist ihre leistungsfähige 4K-Kamera mit FPV, Weitwinkel- und Schwenkfunktion. Sie bietet ebenfalls alle denkbaren GPS-Features, ist robust und lässt sich bequem über die Handy-App steuern.

Dahingegen eignet sich die Snaptain SP500 mit ihrer Faltfunktion perfekt für unterwegs eignet. Die Kamera ist etwas einfacher gestaltet, mit FollowMe, Flugroutenplanung, Headless-Modus, Start- und Landeknopf sowie Gestensteuerung verfügt das Modell jedoch über viele beliebte Extras und kann besonders lange (30 Minuten) in der Luft bleiben.

Drohnen für Kinder ab 12 – ab 200 Euro

ANGEBOT
DJI Mini 2 Fly More Combo - Ultraleichter und faltbarer Drohnen-Quadkopter, 3-Achsen-Gimbal mit...
  • WENIGER BALLAST AUF REISEN: Mit weniger als 249 g wiegt die Mini 2 nicht nur beinahe so viel wie ein Apfel, aufgrund ihrer...
  • 3-ACHSEN-GIMBAL MIT 4K-KAMERA: Eine am Himmel kreisende 12-MP-Kamera liefert Inhalte, die garantiert jeden beeindrucken; Zusammen...

Ein einmaliges Erlebnis bietet die DJI Mini 2, die von der Stitftung Warentest zu einer der besten Drohnen gewählt worden ist. Mit einem Preis von über 400 Euro ist diese schon etwas exklusiv, allerdings lohnt sich die Investition bei der hervorragenden Ausstattung und den zahlreichen Funktionen allemal. Sie verfügt über zahlreiche Extras, kann aber insbesondere mit ihrer hervorragenden Kamera- und Videotechnik punkten. Liveübertragungen sind ebenso möglich wie Ausflüge in bis zu 4000 Meter Höhe, dabei kann das handflächengroße Gerät sogar starken Winden widerstehen. Der leistungsstarke Akku ermöglicht dabei Flugzeiten bis zu 31 Minuten, damit das Heranzoomen an interessante, unzugängliche Objekte nicht verfrüht abgebrochen werden muss.

Drohne für Kinder über 15 Jahre

In der Altersgruppe über 15 Jahre darf es von allem gern ein bisschen mehr sein. Die jungen Erwachsenen legen besonders großen Wert auf ausgefeilte Kameratechnik und präzise Steuerungsfunktionen, spielerische Komponenten treten dagegen immer stärker in den Hintegrund. Sie wollen sich und ihre Umgebung mit tollen visuellen Eindrücken begeistern, Produkte mit einem Preis unter 50 Euro spielen da fast keine Rolle mehr.

Drohnen für Jugendliche bis 100 Euro

Holy Stone Faltbare Mini Drohne HS160P mit Kamera 1080P HD Live Übertragung für Kinder,FPV RC...
  • 1080P HD Kamera: HS160 Pro mit 1080P HD Kamera und 110° Weitwinkelobjektiv, bannen Sie den schönsten Moment Ihres Lebens auf...
  • 24 Min. lange Flugzeit: 2 modulare Akkus,Flugdauer ca. 24 Min.,erweitert Ihre Flugerfahrungen. Mit mehren Funktionen z.B....

In der Altersklasse ab 15 Jahre gibt es natürlich ebenfalls Einstiegsmodelle, allerdings sind diese etwas teurer als Geräte, die speziell als Kinder Drohne konzipiert worden sind. Ein gutes Produkt für den Freizeitgebrauch ist die Holy Stone HS 160pro, die sich mit ihrer Faltfunktion und ihren 149 Gramm hervorragend für den Einsatz im Urlaub oder bei Ausflügen eignet. 2 Akkus sorgen für eine extra lange Flugzeit von insgesamt 24 Minuten, Headless-Modus, Schwebefunktion und Handysteuerung erleichtern die Bedienung des Modells. Technisch ist die HolyStone ordentlich ausgereift und verfügt neben moderner Flugbahn- und Sprachsteuerungsfunktion über eine hochauflösende Kamera. Live-Übertragungen aufs Handy und perfekte FirstPersonView-Flugerlebnisse sind auf diese Weise keine Schwierigkeit.

Drohne für Jungendliche von 100 bis 200 Euro

Potensic D58 Drohne mit 4K Kamera für Erwachsene, 5G WiFi HD Live Video, GPS Auto Return, RC...
  • 【UPGRADE-4K KAMERA 5G WIFI】: Aktualisieren Sie die Kamera auf 4K mit 5G WiFi-Übertragung. Diese D58 nimmt unverzüglich...
  • 【36MIN 2 BATTERIE IDEALE REISEDROHNE MIT GEHÄUSE】: Mit einem maßgeschneiderten Splittergehäuse für Ihre Drohne und Ihr...

Ein idealer Begleiter für Jugendliche und Erwachsene, die bereits Erfahrung mit Drohnen sammeln konnten, ist die Potensic D58 GPS. Sie eignet sich ab einem Alter von 14 Jahren und ist mit 170 Euro im mittleren Preissegment angesiedelt. Die maximale Flugzeit beträgt etwa 18 Minuten, zur besseren Steuerung sind Landefunktion und FollowMe integriert, der Orbit-Modus ermöglicht Rundflüge um einen festen Punkt und die Beobachtung der Umgebung aus sämtlichen Perspektiven. Die 1080P-HD-Kamera nutzt einen 120-Grad-Weitwinkel, um wunderbare Bilder und Videos in perfekter Qualität aus der Ich-Perspektive live zu übertragen. Perfekt ist die Reichweite der Drohne, mit der in einem Umkreis von bis zu 500m geflogen werden kann.

Drohnen über 200 Euro ab 15 Jahren

Ein richtiges High-End-Produkt hält in den Händen, wer die DJI Mavic Air 2 sein eigen nennt. Enorme 34 Minuten ununterbrochene Flugzeit sind mit diesem Gerät möglich, das mit einer Geschwindigkeit von fast 70km/h durch die Lüfte gleitet. Die hochauflösende 4K-Kamera ermöglicht kinoreife Aufnahmen und gestochen scharfe Fotos. Ein besonderes Highlight ist die Hyperlapse-Funktion, die tolle Sequenzen im Zeitraffer oder Verzerrung ermöglicht. Sensoren auf Vorder-, Rück- und Unterseite vermeiden Kollissionen, das von DJI erfundene Active-Tracking ist weiterhin ein tolles Feature, das es ermöglicht, Objekte genau ins Visier zu nehmen und somit sowohl Detailberachtungen als auch perfekte Selfies ermöglicht.

Dieses Modell steht ganz oben in der Gunst der Stiftung Warentest, gleiches gilt für die Parrot Anafi Drohne. Das französische Modell wird gern als fliegende HighEnd-Kamera bezeichnet, mit 4K-HDR, 21MP-Auflösung und 2,8X-Digitalzoom ist alles am Start, was Filmer und Fotografen auf ihren Entdeckungsreisen benötigen. Die Objektive sind 180 Grad schwenkbar und ermöglichen somit Aufnahmen aus jeder Perspektive, der unfassbar präzise Parrot Skycontroller garantiert, dass in den 25 Minuten zwischen Himmel und Erde immer alles unter Kontrolle bleibt. Die Parrot ist mit unglaublich viel Zubehör und Ersatzteilen ausgestattet und somit gleichzeitig ein idealer Drohnen Bausatz für Kinder und Erwachsene.

In dem nachfolgendem Link erhalten Eltern Anregungen und Informationen über Kameras:


FAQ: Häufigste Fragen zur Drohne für Kinder

Welche Fähigkeiten fördern Drohnen für Kinder?

Eine Drohne ist nicht einfach nur ein Spielzeug, sondern eignet sich hervorragend zur persönlichen Entwicklung von Kindern. So können im Freizeitbereich Fähigkeiten und Kenntnisse erworben werden, die später von großem Nutzen sein können.

In der kindlichen Entwicklung spielen motorische Fähigkeiten eine große Rolle. Einige Einsteigermodelle nutzen deshalb die Gestensteuerung, bei der die Drohne durch Handbewegungen beeinflusst werden kann, allerdings fördern auch Controller und Handysteuerung die Fingerfertigkeit und die Verinnerlichung von Bewegungsabläufen. Die Kinder verbessern beim Drohnen-Fliegen zudem die wichtige Auge-Hand-Koordination und ihr dreidimensionales Vorstellungsvermögen. Die frühzeitige Auseinandersetzung mit technischen Themen erleichtert es den Kindern allgemein, Zusammenhänge zu erkennen, zudem werden Flugobjekte zukünftig an Bedeutung gewinnen, so dass sich die frühzeitige Beschäftigung mit Drohnen sogar auf die spätere Berufswahl positiv auswirken könnte.

Welches Zubehör und welche Bücher gibt es zu Drohnen?

Es gibt zahlreiches Zubehör für Drohnen, mit denen sich die Ausstattung der gekauften Drohne verbessern, ergänzen oder ersetzen lässt. So lässt sich ein kompletter Drohnen Bausatz für Kinder zusammenstellen. Ersatzteile wie Propeller, Schutzabdeckungen, Ladekabel oder Ladestationen liegen der Original-Drohne oftmals schon bei, können aber ebenso wie Landepads, Nacht-Flug-Lichter oder Wasserfahrwerke als nützliche Features bequem nachgekauft werden. Mit zusätzlichen Kameraobjektiven, Sonnenhauben, Objektfiltern oder Hochleistungsakkus lässt sich die Leistungsfähigkeit des Gerätes verbessern oder seine Steuerung vereinfachen, grundsätzlich ist das Portfolio an nützlichem Zubehör nahezu unbegrenzt.

Fachliteratur ist natürlich immer nützlich, um sich in speziellen Bereichen weiterzubilden. Zahlreiche Bücher widmen sich deshalb interessanten Aspekten rund um die Drohne, wobei beispielsweise Themen wie Steuerung, Kameratechnik, Eigenkonstruktionen oder der allgegenwärtige Drohnen-Führerschein im Vordergrund stehen. Mit „Drohnen. Das Coptermagazin“ oder „Drone User“ stehen logischerweise auch regelmäßig erscheinende Magazine zur Verfügung. Die zahlreichen Anleitungen ermöglichen es, aus vorhandenen Zubehör einen kompletten Drohnen Bausatz für Kinder selbst zu kreieren.

Sind Drohnen eventuell auch für noch jüngere Kinder geeignet?

Es existiert grundsätzlich kein Mindestalter, ab dem das Drohnen fliegen empfohlen werden kann. Es gibt beispielsweise Eltern, die ihren Kindern bereits mit 3 oder 4 Jahren den Umgang mit den abwechlungsreichen Fluggeräten beibringen, allerdings sollte jedem Einzelnen die Entscheidungskompetenz überlassen werden, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Unserer Meinung nach ist ab einem Alter von 7 Jahren nichts gegen die Drohne für Kind als Geschenk einzuwenden, wer bereits früher anfangen möchte, sollte allerdings unbedingt auf leichte Bedienung und maximale Sicherheit achten.

Wie beurteilt Stiftung Warentest die getesteten Drohnen?

Stiftung Warentest hat in den vergangenen Jahren bereits mehrfach Testergebnisse für Drohnen vorgelegt. Die kleinen Flugobjekte schnitten dabei in allen Untersuchungen vergleichsweise positiv ab, was bei der allgemein kritischen Herangehensweise des Verbrauchermagazins für die herausragende Qualität der meisten Produkte spricht. Im letzten Test zu Quadrokoptern ohne Kamera wurde für alle Standardmodelle durchweg das Prädikat „gut“ vergeben, in der Kategorie „Drohne Kinder mit Kamera“ gab es zum Teil sogar Höchstnoten. Insbesondere die Flugfamilie aus dem Hause DJI schnitt besonders positiv ab, daneben konnten sich aber auch Modelle von Eachine, Parrot, Snaptain und HolyStone Spitzenbewertungen sichern.

Welche Gesetze gelten für Drohnen?

Weiter oben haben wir hier schon die wichtigsten Regularien dargelegt – aber diese ändern sich natürlich regelmäßig und wir können auch diesbezüglich keine Rechtsberatung o.ä. anbieten. Der ADAC hat ein gutes Video zur neuen EU-Drohnen-Verordnung und auch die öffentlichen Stellen bieten übersichtliche Informationen an: Auf den offiziellen Seiten des BMVI sowie direkt beim Luftfahrt-Bundesamt wird man hier fündig.

Welche ist die beste Drohne für Kinder?

Hier können wir keine Pauschal-Antwort geben, da dies von Deinem Budget und dem Alter des Kindes abhängt. Die in diesem Artikel vorgestellten Drohnen für Kinder sind aber allesamt tolle Modelle für Einsteiger und Fortgeschrittene, mit denen das Drohne-Fliegen zum echten Erlebnis wird! Sicherlich ist der Anbieter DJI nicht umsonst Marktführer, aber auch Modelle von Eachine, Parrot, Snaptain und HolyStone gehören zu den absoluten Top-Modellen in diversen Vergleichstests.

Weitere Fragen? Einfach kommentieren!

Die passende Drohne für Kinder zu finden ist wie gesagt kein leichtes Vorhaben! Falls Du daher noch Fragen hast oder von Deinen Erfahrungen berichten möchtest, freuen wir uns über Deinen Kommentar!

Weitere Drohnen für Kinder

Letzte Aktualisierung der Preise und Informationen von Amazon am 1.03.2021. Affiliate Links und Bilder stammen von der Amazon Product Advertising API.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.