SpieleSpielzeug

Learning Resources Robotermaus: Fördert das Spiel das Programmieren lernen?

Das Kinder-Spiel Learning Resources Robotermaus hat in den letzten Jahren ein paar Auszeichnungen gewonnen, die bestätigen, dass das Spiel aus pädagogischen Gesichtspunkten geeignet ist. Mit der Auszeichnung „Education Resources Award 2016″ sowie dem Award „Independant Toy Award 2016 -Bronze“ in der Kategorie Lehrmittel wurde bestätigt, dass das Spiel vor allem für das Verständnis und der Persönlichkeitsentwicklung für Kinder ab 4 Jahren in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) förderlich ist. Doch, ob das Spiel wirklich hält, was diese Auszeichnungen versprecht, haben wir für Dich überprüft!

Learning Resources Robotermaus im Test

Das Spiel Robotermaus von Learning Resources ist ein wirklich schön anzusehendes und vielversprechendes Spiel. Es verspricht, dass lernwillige Kinder ab 4 Jahren mit der Robotermaus „Jack“ den Einstieg in Kodierung und Programmierung schaffen und dabei relevante Konzepte erlernen. Mit einem Preis von über 50 Euro gehört das Spiel zu dem mittleren und hohen Preissegment. Ab 4 Jahren können Kinder als Einzelspieler die Liebe zum Programmieren und Coden erforschen.

Learning Resources Robotermaus zum Programmieren & Loslegen Aktivität Set
  • Zur frühen Heranführung an MINT
  • Einführung in das praktische Programmieren
Die Robotermaus von Learning Resources im Kurzüberblick
  • 7.5/10
    Programmierbarkeit - 7.5/10
  • 8.5/10
    Bedienbarkeit & Nutzung - 8.5/10
  • 8.5/10
    Spielspaß & Flexibilität - 8.5/10
  • 8/10
    Preis-Leistungs-Verhältnis - 8/10
8.1/10

Zusammenfassung

  • Level: Anfänger
  • Alter: Ab 4 Jahre
  • Klasse: Ab Kindergartenalter
  • Lernziel: Geschicklichkeit, Kombinieren und räumliches Denken
  • Programmierung: Über die Tasten auf der Robotermaus
  • Programmiersprache: –

Unsere Erfahrungen mit dem Brettspiel Robotermaus von Learning Resources

Mit meiner Nichte hat das Spiel Robotermaus das erste Mal mit 6 Jahren gespielt und sie hatte sichtlich viel Spaß mit dem Aufbau und dem Programmieren. Gerade das Tüfteln bei komplexen Aufgaben hat sie angespornt dran zu bleiben. Zwar habe ich ihr gelegentlich geholfen, aber im Großen und Ganzen kam sie bereits am Anfang ganz gut mit dem Spiel klar. Wir sind der Meinung, dass man die Maus auch im Schul-Kontext nutzen könnte, die das mit den Bee Bots oft der Fall ist. Die Bee Bots sind jedoch deutlich größer, was es deutlich einfacher macht im Team zu nutzen.

Programmieren und Coden spielerisch gelernt und das bereits ab 4 Jahren

Das Programmieren und Coden mit der Robotermaus ist recht simpel und Kinder verstehen das Prinzip recht schnell: Einfach die gewünschte Schrittabfolge in die Robotermaus eingeben und los geht es. Eine Programmiersprache wie beispielsweise Scratch, Open Roberta oder ein zusätzliches elektronisches Gerät sind nicht notwendig bei diesem Spiel.

Durch das Programmieren der Maus können Hindernisse umfahren und durch die Tunnel gefahren werden.

Kindgerechtes und schnell verständliches Spielprinzip im Spiel von Learning Resources

Kinder ziehen die Aufgabenkarte und überlegen sich dann, wie sie mit Hilfe der Programmierkarten Schritt für Schritt den Weg mit der Robotermaus „Jack“ erlaufen können, um die Aufgabe entsprechend zu erledigen.

Lieferumfang des Spiels: Umfangreich und ausreichend

Das Spiel-Set beinhaltet die Maus „Jack“, 30 doppelseitige Programmierkarte, 22 Labyrinth-Wände, 16 Labyrinth-Gitter-Teile, 10 doppelseitige Aufgabenkarten, 3 Tunnel, 1 Käseecke und Spielvorschläge für viele Spielmöglichkeiten sowie sowie die in unterschiedlichen Sprachen verfügbare Anleitung. Leider sind die benötigten 3 AAA-Batterien nicht in dem Lieferumfang enthalten.

Lohnt sich das Robotermaus Brettspiel? Mein Fazit

Das Spiel hat einen hohen Spaßfaktor, allein das Zuschauen macht ungemein Spaß. Zwar ist das Spiel ab 4 Jahren, aber ich bin der Meinung, dass Kinder in diesem Alter auch schon noch etwas Unterstützung von Erwachsenen benötigen. Die Anzahl der Programmierkarten ist ausreichend; es könnten aber noch ein paar mehr sein, um auch die Varianz zu erhöhen und die Möglichkeiten zu erweitern.

Learning Resources Robotermaus zum Programmieren & Loslegen Aktivität Set
  • Zur frühen Heranführung an MINT
  • Einführung in das praktische Programmieren

Das Preis-Leistungsverhältnis ist angemessen, auch wenn zu beginn die über 50 Euro schon abschreckend sind. Es lohnt sich aber definitiv und das sind gut investierte 50 Euro – sowohl von der Qualität des Spiels, wie auch der pädagogischen Unterstützung. Einfach zu empfehlen diese kleine, süße Robotermaus mit ihren spannenden Herausforderungen.

Gibt es sonst noch etwas bei dem Lern-Brettspiel zu beachten?

Die Robotermaus fährt zwar nicht immer ganz gerade aus, aber das ist bei Kindern bis zu 8 Jahren auch nicht ganz so schlimm, finde ich. Daher, viel Spaß mit der Robotermaus.

Die Robotermaus von Learning Resources im Kurzüberblick
  • 7.5/10
    Programmierbarkeit - 7.5/10
  • 8.5/10
    Bedienbarkeit & Nutzung - 8.5/10
  • 8.5/10
    Spielspaß & Flexibilität - 8.5/10
  • 8/10
    Preis-Leistungs-Verhältnis - 8/10
8.1/10

Zusammenfassung

  • Level: Anfänger
  • Alter: Ab 4 Jahre
  • Klasse: Ab Kindergartenalter
  • Lernziel: Geschicklichkeit, Kombinieren und räumliches Denken
  • Programmierung: Über die Tasten auf der Robotermaus
  • Programmiersprache: –

Letzte Aktualisierung der Preise und Informationen von Amazon am 29.05.2020. Affiliate Links und Bilder stammen von der Amazon Product Advertising API.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.